Archiv der Kategorie: D-Jugend

Auswärts nichts zu holen

Hohe Hürden gab es für unsere beiden D-Jugenden am Samstag in Bruchsal und Pforzheim zu überspringen. Und vorweg, an beiden Aufgabe strauchelten unsere Jungs. Aber der Reihe nach …
Mit einer ganz jungen Mannschaft ging man am frühen Nachmittag in die Partie gegen die HSG Bruchsal/Untergrombach, die an diesem Tag personell aus dem Vollen schöpfen konnte. Und obwohl es im gesamten Spielverlauf nichts am deutlichen Sieg der Gastgeber zu rütteln gab, machten unsere Jungs ihre Sache richtig gut. Vor allem war schön mit anzusehen, dass heute auch einmal Spieler Verantwortung übernahmen, die sich sonst eher im Windschatten der älteren verstecken. So kann man trotz der Niederlage eigentlich von einem Erfolg sprechen.
Am Nachmittag trat man die Fahrt zur SG Pforzheim/Eutingen mit sehr gemischten Gefühlen an, musste man doch krankheitsbedingt auf zwei Spieler der ersten Sechs verzichten. Dennoch gingen die Jungs motiviert in die Partie und schafften es bis zum Spielstand von 7:7 auch immer wieder in Führung zu gehen. Danach tat man sich jedoch zunehmend schwerer die Abwehr des Gegners zu knacken und hatte zudem etwas Wurfpech. Auch in der Abwehr stand man in ungewohnter Konstellation nicht mehr kompakt genug und geriet leider schon bis zur Halbzeit mit 17:10 in Rückstand. Gegen die variablen Angreifer der SG fanden wir auch in der zweiten Halbzeit nicht die ausreichenden Mittel, um das Spiel nochmals offener zu gestalten. So stand am Ende eine deutliche 35:21 Niederlage an der Anzeigetafel. Es bleibt uns die Erkenntnis, dass wir die Auswahlmannschaften aus den Leistungszentren nur in vollständiger Besetzung und in guter Tagesform ärgern können. Dies wollen wir bereits am nächsten Wochenende tun, wenn wir beim bislang ungeschlagenen Tabellenführer in Östringen gastieren und hoffentlich wieder in Vollbesetzung auflaufen können.

Vier Punkte für unsere D-Jugend

Mit vier Punkten auf der Habenseite schlossen unsere beiden D-Jugenden ihre Spiele am vergangenen Wochenende ab.
Zunächst traf unsere D2 in der Sport- und Kulturhalle in Ubstadt auf die SG HaWei. Gegen einen körperlich ebenbürtigen Gegner startete unsere Mannschaft gut in die Begegnung und konnte sich schnell ein Polster von sechs Toren erarbeiten. Beim Spielstand von 6:12 für unsere Jungs ging es dann auch in die Pause. Auch im zweiten Spielabschnitt sollten gerade die jüngeren Spieler nochmals mehr Verantwortung übernehmen, was auch weitestgehend gelang. So wurde der Vorsprung verteidigt und das Spiel am Ende mit 13:18 gewonnen.
In der heimischen Waldseehalle war dann am Nachmittag der TV Malsch bei unserer D1 zu Gast. Körperlich und spielerisch konnte uns der Gegner an diesem Tag aber kein Paroli bieten, so dass die Jungs sich auch diese Punkte sichern konnten. Mit Spannung fiebert die Mannschaft jetzt den Spielen gegen Pforzheim und die Junglöwen entgegen, wo wir sicherlich mehr geben müssen, um Zählbares zu erreichen.

D2 punktet in Östringen

Am 25. November mussten die Jungs unserer D2-Jugend zum Auswärtsspiel in Östringen gegen die Reserve der Junglöwen antreten.
Die jungen Gäste machten uns insbesondere in der ersten Hälfte mit ihrem schnellen Spiel das Leben schwer und starteten besser in die Begegnung. Erst nach einem 4:2 Rückstand in der 4. Spielminute, kam langsam auch Leben in unsere Truppe. Nachdem man verstanden hatte, dass man auch selbst etwas tun muss, konnte man die Partie bis Mitte der Halbzeit auf 5:9 drehen. Durch einige Wechsel kam dann aber doch wieder etwas Sand ins Getriebe, was die Junglöwen zum erneuten 12:12 Ausgleich zur Halbzeit ausnutzten.
Auch nach dem Pausentee gelang es uns zunächst nicht unsere körperliche Überlegenheit auszuspielen. Die Heimmannschaft blieb uns auf den Fersen und legte immer wieder nach. Erst eine Auszeit führte dann offensichtlich zum notwendigen Ruck in der Mannschaft, denn binnen zwei Minuten hatten wir von 16:18 auf 17:22 erhöht. Der Widerstand der gut kämpfenden Löwen schien gebrochen. Weitere einfache Ballgewinne ermöglichten uns noch einige schnelle Tore wodurch die Begegnung schließlich mit 19:27, etwas deutlicher als der Spielverlauf, zu unseren Gunsten endete.

Erfolgreiche Heimspiele der D-Jugend

Am vergangenen Heimspielwochenende empfingen unsere D-Jugenden den HV Bad Schönborn und die HSG Walzbachtal.
Den Anfang machte die D2 gegen die Gäste aus Bad Schönborn, welche bisher noch ohne Verlustpunkt geblieben waren. Kurz nach Spielbeginn zeigte sich jedoch, dass die Mannschaft den Ausfall ihres erfahrensten Spielers nur schwer kompensieren konnte. Unsere Jungs verteidigten engagiert und konnten die erzielten Ballgewinne in schnelle Tore umsetzen. Auch die Kinder des jungen Jahrgang haben ihre Sache dabei richtig gut gemacht und ihren Beitrag zum Heimerfolg geleistet.
Direkt im Anschluss traf dann unsere D1 in der Landesliga auf den Nachwuchs aus dem Walzbachtal. Die Gäste, die zuletzt mit guten Ergebnisse aufhorchen ließen, kamen heute allerdings gar nicht ins Spiel. Bereits Mitte der ersten Halbzeit stand es 12:1 für unsere Jungs. Da die Entscheidung beim Pausenstand von 20:5 eigentlich schon gefallen war, hatten wir uns für die zweite Halbzeit vorgenommen unsere Tore noch mehr zu erspielen. Die gelang anfangs auch recht gut und zeigte, was mit etwas mehr Disziplin im Angriff möglich ist. Leider verstrickten wir uns im weitern Verlauf wieder in vielen Einzelaktionen, ließen insgesamt aber nichts mehr anbrennen.
An den gezeigten Leistungen können wir in den nächsten Wochen im Training anknüpfen.

Enttäuschende Niederlage in Rintheim

Der Spielplan der Landesliga führte die Jungs unserer D1 am vergangenen Sonntag zum Auswärtsspiel nach Rintheim. Bereits im Vorfeld war klar, dass dies keine einfache Aufgabe werden würde, zählt der TSV doch mit zu den Top-Teams der Liga. Allen Trainerwarnungen zum Trotz verschliefen wir dann jedoch vollkommen die Anfangsphase. Ehe man sich versehen hatte lag man mit 6:1 zurück, ohne dass sich unsere Abwehr am Spiel beteiligt hatte. Mit einer verbesserten Einstellung kämpften sich die Jungs dann in einer starken Phase ins Spiel zurück. 6:6 stand es so zur Mitte der ersten Halbzeit. Doch wieder verlor die Mannschaft den Faden und musste die Heimmannschaft nochmals auf 10:6 davonziehen lassen. Mit einem Rückstand von 11:9 ging es in die Halbzeitpause. Leider zeigte auch der Pausenapell an die Mannschaft heute nicht die gewünschte Wirkung. Zu wenig gelang der Abwehr der Zugriff auf die gegnerischen Angreifer und im Angriff wurden weiterhin beste Einwurfmöglichkeiten ausgelassen. So konnte Rintheim bis zur 26. Minute wieder auf 15:10 vorlegen. Diesem Rückstand liefen wir fortan hinterher, fanden aber nicht die Mittel, um an diesem Tage das Blatt nochmals zu wenden. Die Enttäuschung der Schlussphase nutzte Rintheim, um das Ergebnis auf 24:16 auszubauen. Jetzt gilt es unter der Woche konzentriert zu trainieren, um die Heimspiele am kommenden Wochenende besser zu gestalten.

Licht und Schatten

Am Samstag führte der Spielplan unsere D1 in die Eichelgartenhalle nach Rüppurr zum Auswärtsspiel gegen Post Südstadt Karlsruhe. Die bisherigen Ergebnisse deuteten auf Vorteile für unsere Mannschaft hin, dennoch wollten wir das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen und eine konzentrierte Leistung abrufen. Unsere Jungs starteten dann auch mit hohem Tempo und hatten beim 2:9 in der 7. Spielminute bereits einen deutlichen Vorsprung herausgeworfen. Bis zur Halbzeit konnte dieser auf 5:17 ausgebaut werden. Auch im zweiten Spielabschnitt hielt unsere Mannschaft die Zügel fest in der Hand. Leider nagte die Überlegenheit dann aber doch etwas an der Konzentration der Spieler, so dass in der Abwehr einige Unaufmerksamkeiten passierten und im Angriff etliche Chance liegen gelassen wurden. Dennoch konnten wir am Ende mit einem sicheren 12:30 Auswärtssieg und zwei Punkten in der Tasche nach Hause fahren.
Sonntags war dann der aktuelle Tabellenführer der Kreisliga Bruchsal, der TV Sulzfeld bei unserer D2 zu Gast in der Waldseehalle. Hatte man die Gäste im Hinspiel noch knapp am Rande einer Niederlage, so lief das Spiel heute nicht ganz so optimal für unsere Jungs. Besonders in der offensiv geführten ersten Halbzeit fehlte uns in der Abwehr zu oft der Zugriff auf die agilen Sulzfelder Spieler. Auch im Angriff agierten wir oft zu statisch, weshalb bereits beim 9:19 zur Halbzeit die Messe gelesen war. Wir wollten aber nicht aufgeben und weiterkämpfen, um die Niederlage in Grenzen zu halten. Auch wenn in der zwei Halbzeit immer noch nicht alles gelang, konnten wir besser dagegenhalten und das Spiel ausgeglichener gestalten. Natürlich änderte dies nichts mehr an der am Ende vielleicht etwas zu hoch ausgefallenen 16:27 Niederlage, aber die Jungs haben sich wenigstens nicht aufgegeben. Jetzt heißt es im Training weiter dranzubleiben, um gegen schwächere Gegner auch wieder punkten zu können.

D-Jugend mit maximaler Punktausbeute

Auswärts und zu Hause mussten unsere beiden D-Jugenden am vergangenen Sonntag ihre Spiele bestreiten. Die D1 war am Sonntag zunächst bei der TGS Pforzheim gefordert. In der neu gebauten Berta-Benz-Halle sollte sich ein Spiel entwickeln, das vor allem von den Abwehrreihen dominiert wurde. Auf eine heute sattelfeste Verteidigung gestützt gingen wir im Angriff allerdings leichtfertig mit unseren Chancen um und schafften es erst in der sechsten Minute den Ball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Auch in Folge lief man sich immer wieder an der kompakten gegnerischen Deckung fest oder scheiterte am gut aufgelegten Pforzheimer Torsteher. So erinnerte die knappe 5:4 Halbzeitführung auch eher an ein Fußball-, denn an ein Handballspiel. Die Heimmannschaft kam dann mit mehr Schwung aus der Kabine und übernahm ihrerseits die Führung. Doch unsere Jungs ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Mit drei Toren in Folge erspielten wir uns Mitte der Halbzeit dann erstmal eine 11:8 Führung, die wir bis zum Ende verteidigen und mit 12:10 gewannen. Mit einem wenig glanzvollen Sieg, aber zwei wichtigen Punkten im Gepäck konnten wir so die Heimreise antreten.
Am Nachmittag war dann die SG Graben-Neudorf in der Waldseehalle zu Gast. Körperlich wieder einmal deutlich unterlegen, wusste unsere Mannschaft in der offensiv zu spielenden ersten Hälfte, durch ihr schnelles Spiel zu gefallen. Bis Graben den ersten Treffer platzieren konnte, hatten unsere Jungs derer schon fünf auf der Habenseite. Zwar kamen die Gäste bis zum Ende der ersten Halbzeit noch etwas besser in Spiel, doch unsere Jungs konnten das Geschehen weiter kontrollieren. So ging es mit 11:7 in die Halbzeitpause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit tat sich unser Team dann schwer die Zuordnung in der Deckung sechs gegen sechs zu finden. Postwendend legte die Gäste zum 11:9 Anschluss nach. Doch unsere Mannschaft hatte die richtige Antwort parat. Mit einer wacheren Deckung und einem besser organisierten Angriffsspiel, hatte man in der 30. Minute wieder eine 17:10 Führung hergestellt. Bis Spielende konnten dann noch fast alle Spieler einen Beitrag zum 21:12 Erfolg beisteuern. Gut gemacht Jungs!

Sieg und Niederlage

Gegen den TV Knittlingen und den TV Sulzfeld hatten unsere D-Jugenden am vergangenen Wochenende erneut einen Doppelspieltag zu absolvieren.
Am Samstag gastierte zunächst die Mannschaft aus der Fauststadt in der Waldseehalle. Mit knappem Kader begann die Mannschaft, gegen einen körperlich unterlegenen Gegner, mit konsequentem Abwehrspiel und hohem Tempo. Ehe sich Knittlingen versah führte unsere Mannschaft bereits mit 3:0. Auch die Auszeit der Gästetrainer konnte am Lauf unserer Jungs nichts ändern. Über 10:1 und 15:2 war beim 18:3 zur Halbzeit bereits die Messe gelesen. Nach der Pause traten die Gäste dann etwas stabiler in der Abwehr auf, zudem stieg die Fehlerquote unserer Mannschaft etwas an. Beides konnte jedoch den 25:8 Erfolg für unser Team nicht verhindern.
Zum TV Sulzfeld führte uns der Spielplan dann am Sonntag. Körperlich lagen die Kraftverhältnisse an diesem Tag zwar genau umgekehrt, doch unsere junge Truppe hielt wacker dagegen. Zunächst benötigten unsere Jungs aber etwas, um in Spiel zu finden. Nach einem Spielstand von 1:5 in der sechsten Minute kämpfte man sich immer besser ins Spiel und konnte beim 8:8 erstmals ausgleichen. Mit einem Unentschieden (13:13) ging es dann auch in die Halbzeit. Der zweite Durchgang begann mit Vorteilen für unser Team, das bis zur 26.Minute mit 18:15 in Führung gehen konnte. Doch Sulzfeld kam wieder stärker auf und legte seinerseits auf 21:19 vor. Unsere Jungs gaben sich jedoch nicht auf und hatten beim Stande von 22:21 und einem Siebenmeter zu unseren Gunsten nochmals die Chance zum Ausgleich. Leider fand der Ball nicht den Weg ins Tor und wir musste leider ohne einen – sicherlich verdienten – Punkt die Heimreise antreten.

Auswärtssieg in Neureut

Zum ersten Auswärtsspiel der neuen Runde musste unsere D1 am vergangenen Sonntag in Neureut antreten. Nach der knappen Niederlage am vergangenen Spieltag, wollte unsere Mannschaft zurück in die Erfolgsspur und mit einer konzentrierten Leistung beide Punkte mit in die Heimat nehmen. Verletzungsbedingt konnten wir zwar nicht in Stammformation antreten, doch alle anderen machten ihre Sache wirklich gut.
Gegen einen körperlich schwächeren Gegner starteten unsere Jungs konzentriert und erarbeiteten sich schnell einen beruhigenden Vorsprung. Über Spielstände von 1:3, 4:8, und 6:12 konnte man bereits zur Halbzeit mit 8:17 eine kleine Vorentscheidung erspielen.
Auch in der zweiten Halbzeit konnten unserer Jungs das Geschehen bestimmen. Zwar agierte die Abwehr jetzt teilweise etwas nachlässiger, doch wurden die erzielten Ballgewinne auch immer wieder in Gegenstöße und einfache Tore umgewandelt. So konnte am Ende ein ungefährdeter 19:34 Sieg erspielt und die Punkte auf der Habenseite verbucht werden.
Die Mannschaft freut sich jetzt schon auf das Heimspiel am kommenden Samstag gegen den TSV Knittlingen, das um 11:30 Uhr in der Waldseehalle angepfiffen wird.

Auftaktniederlagen der D-Jugenden

Zwei schwere Heimspiele standen für unsere beiden D-Jugenden am vergangenen Wochenende auf dem Spielplan.
Als erster Prüfstein war die HSG Bruchsal/Untergrombach Gast unserer jungen D2. Im offensiven Spiel 3 gegen 3 mit Läufer entwickelte sich ein munteres Spielchen, bei dem sich keine der beiden Mannschaften einen entscheidenden Vorteil erspielen konnte. So ging es beim Stand von 7:8 für die HSG in die Halbzeitpause.
Danach stand das in dieser Altersklasse schwierigere Spiel 6 gegen 6 an. Hier spielte die HSG ihre körperliche Überlegenheit aus. Zwar gelangen uns auch in Durchgang zwei nochmals acht Treffer, doch verloren wir durch Abspielfehler auch allzu oft den Ball und ermöglichten den Gästen so leichte Tore. So mussten wir uns am Ende mit 15:22 geschlagen geben.
Direkt im Anschluss traf dann unsere D1 in der Landesliga auf den Nachwuchs der Rhein-Neckar-Löwen. Die Gäste gingen schnell mit 0:2 in Führung, bevor auch unsere Jungs besser ins Spiel fanden. Nach dem Ausgleich wechselte die Führung dann immer wieder, zur Halbzeit lag der Vorteil mit 9:8 auf unserer Seite. Auch nach der Pause starteten die Gäste besser. Doch unser Team hatte eine Antwort parat und legte wieder zum 11:10 und 12:11 vor. Leider wurde die Partie dann zunehmend ruppiger. Den verletzungsbedingten Ausfall zweier Spieler nutzten die Gäste, um erstmals mit zwei Toren Vorsprung zum 12:14 in Führung zu gehen. Zwar konnten wir danach immer wieder auf ein Tor aufschließen, doch die Kraft reichte nicht mehr aus, um zumindest noch einen Punkt zu ergattern. 15:17 lautete der Endstand zu Gunsten der Junglöwen.
Kopf hoch Jungs, mit dem gezeigten Einsatz werden sicherlich bald auch Punkte folgen!