Auswärtssieg in der “Grünen Hölle”

SG Pforzheim/Eutingen 2 – TV Forst 23:26 (11:18)
Nach dem Heimsieg gegen die TGS Pforzheim am vergangenen Wochenende wollte unsere C-Jugend auch in dieser Woche gegen den zweiten Goldstadtverein der Liga, die SG Pforzheim/Eutingen 2, einen Sieg folgen lassen. So machten wir uns am frühen Sonntagmorgen auf, um in der Berta-Benz-Halle in Pforzheim, wegen ihrer Farbgestaltung auch „Grüne Hölle“ genannt, um zwei Auswärtspunkte zu kämpfen.
Dass dieser Auftritt dann nicht zu einem Höllenritt für unsere Jungs werden sollte, lag am erfrischenden Spiel der Mannschaft, insbesondere in der ersten Halbzeit. Denn unser Team war gleich voll im Spiel. Druckvoll und variabel im Angriff hatten wir bereits bis zur 10. Spielminute einen 4:9 Vorsprung erspielt. Auch die Deckung funktionierte gut und unser Torwart war auf dem Posten. In der Halbzeit stand somit ein hervorragendes 11:18 an der Anzeigetafel.
Nach der Pause hatten unsere Jungs dann zunächst mehr mit dem klebrigen Spielgerät, als mit dem Gegner zu kämpfen. Die resultierenden Gastgeschenke nahm die SG gerne an, wodurch unser Vorsprung leider Tor um Tor abschmolz. Nach fünf langen, torlosen Minuten schaffte die Mannschaft beim 16:18 dann aber wieder rechtzeitig die Trendwende und konnte binnen fünf Minuten erneut auf 17:22 davonziehen. Diesen Vorsprung ließen sich unsere Jungs dann nicht mehr nehmen und feierten somit einen verdienten Auswärtssieg.
Es spielten: Im Tor: Elias Just Im Feld: Jakob Megerle, Noah Wiedemann, Jan Schneider, Lars Kitzinger, Aris Grub, Marvin Oetter, Daniel Klostermeier, Finn Willenborg, Lukas Henning, Nico Wulfert, Linus Keller