Alle Beiträge von TV Forst Handball

Landesliga wir kommen

D Jugend qualifiziert sich für die Landesliga Süd
Am vergangenen Samstag fand in der Waldseehalle das Qualifikationsturnier für die bevorstehende Landesliga Saison 2019/2020 statt.
Ergebnisse des TV:
RN Löwen – TV Forst 11:3
TV Forst – MTV Karlsruhe 12:6
TV Forst – TS Durlach 13:7
Gratulation an die Mannschaft, die sich nach einem schwachen ersten Spiel und einer derben Niederlage gegen die RN Löwen super ins Turnier zurück gekämpft hat und die entscheidenden Spiele dann deutlich gewinnen konnte.
Somit haben es mit den RN Löwen und unserer Mannschaft beide Teams aus dem Handballkreis Bruchsal geschafft.
Glückwunsch an das komplette Team
?

startet als erste Mannschaft in die Qualifikation zur Landesliga/Süd

Am kommenden Samstag den 11.05.2019 findet in der Waldseehalle Forst die Qualifikation der D-Jugend für die Landesliga Süd statt. Die neu formierte Mannschaft um das Trainergespann Droll / Richter muss in 3 Spielen alles abrufen, um sich gegen die Mannschaften aus Durlach, Karlsruhe und Kronau/Östringen behaupten zu können. Spannende Spiele sind vorprogrammiert und die Kinder freuen sich über jede Unterstützung. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Spielplan: Waldseehalle Forst 11:00 Uhr TV Forst – RN Löwen 11:45 Uhr MTV Karlsruhe – TS Durlach 12:45 Uhr TS Durlach – RN Löwen 13:30 Uhr TV Forst – MTV Kalrsruhe 14:30 Uhr TV Forst – TS Durlach 15:15 Uhr RN Löwen – MTV Karlsruhe

Unsere Kleinsten ganz groß, …

…so lautete das Motto am vergangenen Sonntag in der Waldseehalle. Der Einladung zum Handball-Spielfest des TV Forst waren ca. 150 Kinder des Handballkreises Bruchsal gefolgt.
Nach dem gemeinsamen Aufwärmen konnten die Kinder in einem kleinen Handballturnier miteinander spielen, sowie an verschieden Spielstationen ihr Geschick, ihren Mut und ihre koordinativen Fähigkeiten erproben und schulen.
Beim Handballturnier konnten die Zuschauer schöne Spielzüge und tolle Tore beobachten. Auch an den Spielstationen trieb der eigene Ehrgeiz die Kleinen zu immer neuen Bestleistungen. Hier galt es unterer anderem einen Hindernislauf zu bewältigen, eine wilde Bobby-Car Abfahrt zu bestreiten und bei einer Kissenschlacht zu bestehen. Der TV Forst war dabei wieder mit vier Mannschaften im Alter von drei bis acht Jahren am Start. Ob Krümel, SuperMinis oder F-Jugend, alle haben ihr Bestes gegeben, waren mit großer Begeisterung bei der Sache und hatten vor allem riesig viel Spaß.
Den Höhepunkt bildete wie immer die abschließende Siegerehrung, bei der sich jedes Kind zur Belohnung eine Medaille, einen Apfel oder eine Banane und eine Capri Sonne, abholen durfte. Mit vielen Eindrücken im Gepäck und vielleicht auch etwas müde, traten danach alle wieder die Heimreise an.
Ein Dankeschön geht an alle Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Schlappe im Derby gegen den TV Büchenau

TV Forst – TV Büchenau 23:36 (9:17)
Und wenn man kein Glück hat, dann kommt auch noch das Pech dazu… Mit dem festen Willen der Negativserie ein Ende zu setzen, startete unsere 1. Mannschaft ins Derby gegen den TV Büchenau. Unsere Mannschaft startete nervös und musste zunächst einen 0:2 Rückstand hinnehmen. Doch unsere Männer kämpften sich zurück ins Spiel und hatten beim 4:4 in der 6. Spielminute wieder den Anschluss hergestellt. Leider musste wenig später Robin Hauser nach zwei harten Schiedsrichterentscheidungen bereits zum zweiten mal auf die Strafbank. Verunsichert von der Situation kam der Motor unserer Mannschaft erneut heftik ins Stocken. Die Abwehr agierte wieder zu passiv und lies ein ums andere Mal die Zuordnung zum Gegner vermissen. Die Angriffsakionen verliefen zu drucklos und wenn man sich eine Chance erarbeitet hatte, waren allzu oft Aluminium oder der gut aufgelgte Büchenauer Torsteher im Weg. So konnten sich die Gäste bereits bis zum Pausentee einen deutlichen 9:17 Vorsprung herausarbeiten. Auch nach der Pause schafften unsere Männer leider keine Trendwende. Allzu oft wurde die Brechstange ausgepackt statt als Mannschaft spielerische Lösungen zu suchen. Gute Einwurfmöglichkeiten landeten ein ums andere Mal bei den Gästen, welche diese Geschenke dankend annahmen. So wuchs der Vorsprung des TV Büchenau sogar noch weiter an. Mit einer herben Schlappe entführte der Gast so beide Punkte aus der Waldseehalle und verschaffte sich so etwas Luft im Abstiegskampf, für den wir weiterhin viel Erfolg wünschen. Unsere Mannschaft darf den Kopf jetzt nicht hängen lassen, wenn zumindest die letzten beiden Heimspiele einen besseren Verlauf nehmen sollen.

D-Jugend beschließt erfolgreiche Runde

Mit zwei Heimspielen endete am Sonntag für unsere beiden D-Jugend-Teams eine erfolgreiche Runde. Gegen eine ersatzgeschwächte Reserve der Rhein-Neckar-Löwen kamen unsere Jungs gut ins Spiel und gingen schnell in Führung. Den Vorsprung konnte die Mannschaft über die gesamte Spieldauer verteidigen und sich so am Ende nochmals über einen Heimsieg freuen. Platz zwei in der Abschlusstabelle der Kreisliga ist ein tolles Ergebnis für unser Nachwuchsteam.
In einem sehr guten D-Jugend-Spiel hatte am Ende leider die SG Pforzheim/Eutingen gegen unsere D1 die Nase vorn. Nachdem am Anfang der gefasste Matchplan voll aufging, konnten unsere Jungs mit 7:4 in Führung gehen. Zunächst waren es dann Nachlässigkeiten in der Abwehr, dann leider auch Ballverluste im Angriff und drei vergebene Siebenmeter, die das Blatt zu Gunsten der Gäste wendeten. Dem 11:16 Halbzeitrückstand lief die Mannschaft dann leider die ganze Halbzeit hinterher, da die SG ihre Chancen und unsere Fehler konsequent nutzte. So mussten wir uns am Ende mit 25:31 leider etwas zu hoch geschlagen geben. Bezüglich ihrer Leistung und den dritten Platz im Endklassement müssen unsere Jungs aber alles andere als traurig sein. Spitze Jungs!
Allen Spielern, des älteren Jahrgangs wünschen wir viel Spaß und Erfolg in der C-Jugend. Ebenso gelten diese Wünsche dem jungen Jahrgang, welcher in der kommenden Runde in der D-Jugend noch mehr Verantwortung übernehmen darf und muss.
Dank gilt allen, die die Mannschaften während der Runde begleitet und unterstützt haben.

Vier Auswärtspunkte

Wieder einmal waren am vergangenen Wochenende beide D-Jugenden im Einsatz. Am Samstag wurde die D2 in Mingolsheim vom HV Bad Schönborn gefordert, bevor am Sonntag dann die D1 bei der HSG Walzbachtal in Jöhlingen antreten musste.
Gegen einen körperlich schwächeren Gegner startete die D2 gut in die Partie. So konnte man sich bis Mitte der Halbzeit einen 6:12 Vorsprung herausspielen. Doch auch die Heimmannschaft spielte munter mit, erspielte sich mit flinken Kombinationen immer wieder ihre Torchancen und blieb so in Schlagdistanz. Nach der Pause zeigte sich den Zuschauern weiter ein ausgeglichenes Spiel. Erst im Endspurt legten unsere Jungs nochmals etwas zu und brachten so den Auswärtserfolg unter Dach und Fach.
Bereits auf der Fahrt zum Auswärtsspiel nach Jöhlingen war zu erahnen, dass heute wohl keine Glanzleistung unserer D1 zu erwarten sein würde. Die Nacht noch in den Augen und mit leichter Überheblichkeit im Kopf begannen wir die Partie mit wenig Tempo und vielen leichten Fehlern. Dennoch erarbeitete sich die Mannschaft einen kleinen Vorteil, der mit einem kleinen Zwischenspurt zum 7:11 Halbzeitstand ausgebaut werden konnte. Mit einer noch offensiveren Deckung und dem Ziel noch mehr Bälle zu erobern starteten wir dann in die zweite Spielhälfte. Auch wenn wir durch diese Umstellung den ein oder anderen leichteren Treffer hinnehmen mussten, konnten unsere Jungs etwas für die schwache Vorstellung der ersten Halbzeit versöhnen. So konnte auch die D1 mit einem 17:26 Erfolg beide Punkte mit nach Forst nehmen.

Enttäuschende Leistung im Lokalderby

TV Forst – SG Hambrücken/Weiher 21:28 (8:15)
Ander als geplant verlief für unsere Mannschaft das Lokalderby gegen die SG Hambrücken/Weiher.Nach dem schnellen Führungstor zum1:0 verlor unsere Mannschaft im Angriff total den Faden und versuchte immer wieder den Torfolg mit Einzelaktionen zu erzwingen. Dies gelang allerdings zu selten, da man immer wieder an der Gästeabwehr, der eignen Chancenausnutzung und dem gut aufgelegten Gästetorhüter scheiterte. Die Abwehr wiederum bekam keinen Zugriff auf die beiden Außenangreifer. Der 8:15 Halbzeitstand war dann die folgerichtige Konsequenz des Geschehens.
Wer in der zweiten Habzeit auf eine Trendwende gehofft hatte, wurde leider enttäuscht. Zwar stand man etwas stabiler in der Defensive, fand aber immer noch keinen Zugang zum eigenen Spiel. Bei einem Zwischenstand von 12:23 sah es zwischenzeitlich sogar danach aus, als würde es noch schlimmer kommen. Die Mannschaft kämpfte aber wenigstens weiter und konnte in der Endphase nochmals bis zum 21:28 verkürzen.

Nächster Heimerfolg

TV Forst 2 – SG Odenheim/Unteröwisheim 2 27:26 (14:14)
Unsere 2. Mannschaft empfing am letzten Sonntag die 2. Mannschaft der Spielgemeinschaft aus Odenheim und Unteröwisheim. Nach der deutlichen Schlappe im Hinspiel wollte man zu Hause dem Favoriten so lange wie möglich Paroli bieten. Und es sollte von Anfang bis Ende spannend bleiben.
Nach gutem Beginn und einer 3:1 Führung, kam die SG langsam besser ins Spiel und glich beim 5:5 Mitte der ersten Halbzeit erstmals wieder aus. Im Gleichschritt marschierten die beiden Mannschaften danach in Richtung Halbzeit.
Denn besseren Start nach der Halbzeit erwischten dann die Gäste, welche den Pausenstand von 14:14 binnen 7 Minuten in eine 16:20 Führung verwandelten. Doch unsere Mannschaft ließ nicht abreißen und kämpfte beherzt weiter um jedes Tor. So war in der 48. Minute (23:23) erstmals wieder der Ausgleich hergestellt. Die Endphase war dann an Spannung kaum zu überbieten. Nachdem die Gäste nochmals vorgelegt hatten, übernahm unsere Mannschaft beim 26:25 wieder die Führung. Dem abermaligen Ausgleich und einem vergebenen Siebenmeter unserer Mannschaft folgend, markierten unsere Männer dann aber doch noch den vielumjubelten Siegtreffer zum 27:26.

Heimaufgaben erfolgreich gelöst

Am vergangenen Heimspielwochenende empfingen unsere D-Jugenden die SG Hambrücken/Weiher und die TGS Pforzheim.
Den Anfang machte die D2 gegen die SG HaWei. Obwohl die Gäste im bisherigen Saisonverlauf nur eine Punkt erkämpfen konnten, spielte die Mannschaft mutig auf. Ehe unsere Jungs erwachten, hatte die SG bereits auf 2:6 vorgelegt. Danach spielten wir etwas wacher, holten Tor um Tor auf und konnten in der 10. Spielminute erstmals mit 7:6 in Führung gehen. Jetzt war der Bann gebrochen. Kontinuierlich erspielte sich unser Team seine Chancen und verwandelte diese in Tore. Weiterarbeiten müssen wir an unserer Chancenverwertung und der letzten Konsequenz im Abwehrspiel. Dennoch sicherte sich unsere Mannschaft schlussendlich diesen Heimerfolg.
Direkt im Anschluss traf dann unsere D1 in der Landesliga auf den Nachwuchs des Drittligisten aus Pforzheim. Nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften (4:4 in der 10. Spielminute) kamen unsere Jungs Mitte der Halbzeit besser in Schwung und konnten bis zum Seitenwechsel auf 10:5 vorlegen.
Auch nach der Halbzeit starteten wir mit viel Schwung und legten binnen 5 Minuten auf 13:6 vor. Der danach einsetzende Schlendrian nagte dann kurzzeitig an der Spielfreude und dem Vorsprung unserer Jungs. Nachdem diese Phase aber überwunden war, konnte sich unsere Mannschaft mit einem Schlussspurt nochmals zum 20:11 Endstand absetzen.

E2: verliert Auswärtsspiel in Östringen

Rhein-Neckar Löwen 1 – TV Forst 2 22:15 (15:8)
Vergangenen Samstag war die E2 des TV Forst zu Gast in Östringen um gegen die Rhein-Neckar Löwen 1 zu spielen. Nervös startete die Mannschaft ins Spiel und produzierte gerade in den Anfangsminuten zu viele technische Fehler, welche man eigentlich vermeiden sollte, wenn man bei den Junglöwen zu Gast ist. Schnell geriet man ins Hintertreffen und die Hausherren nutzen diese Geschenke gnadenlos aus. Es dauerte einige Minuten ehe sich die Mannschaft fing und die Anfangsnervosität ablegte. Der Angriff zeigte sich heute, im Gegensatz zum letzten Spiel, stark verbessert und markierte ebenfalls einige schöne Treffer. Unsere Abwehr versuchte alles um die doch körperlich und spielerisch starken Gegner in den Griff zu bekommen, hatte jedoch leider oft das Nachsehen. Trotz großem Kampf musste man bereits zur Halbzeit einen 7-Tore-Rückstand in Kauf nehmen.
Das Trainerteam Anna-Lena Jung und Johannes Richter versuchte die Mannschaft in der Halbzeitpause neu einzustellen und zu motivieren, was auch gelang. Die Jungs kamen hellwach aus der Halbzeitpause und waren sofort wieder voll da. 20 Minuten wurde um jeden Ball gekämpft, ohne die Hausherren jedoch ernsthaft in Gefahr zu bringen. Der starke Angriff unserer Gegner brach immer wieder durch unsere Abwehr und brachte Wurf um Wurf im Tor unter. So konnte der Abstand nicht verringert werden und unsere Kinder hatten keine Chance mehr das Ergebnis besser zu gestalten.
In Anbetracht, dass heute einige Stammkräfte bei der E1 aushelfen mussten und wir Spieler als Neueinsteiger dabei hatten, welche bis zum heutigen Tag noch nie ein Handballspiel bestritten haben, hat sich die Mannschaft gut verkauft und niemals aufgegeben. Trotz der Niederlage sind wir sehr stolz auf die Jungs, die heute die neuen Spieler toll integriert haben und 40 Minuten durchgehend gekämpft haben.

Für Forst spielten: Florian Günther (Tor), Luis Fischer, Nils Feil, Elias Schneider (6), Noah Penhallegon, Joshua Jungfleisch (1), Leo Roth (4), Levin Brandweiner (3), Justin Oks, Peter Schwaninger, Max Leibold (1)