Archiv der Kategorie: D-Jugend

D2 gewinnt deutlich

SG Heidelsh./Helmsh./Gondelsheim – TV Forst 2:43 (0:22) Gegen die zu dieser Saison neu formierten Mädchen-Mannschaft hatte die Forster Mannschaft leichtes Spiel.
Die gegnerische Mannschaft, welche ausschließlich aus Mädchen besteht die teilweise erst diese Saison das Handball spielen für sich entdeckt haben, wehrte sich mit allen Mitteln, hatten aber nicht den Hauch einer Chance gegen die bereits viele Jahre zusammen spielenden Jungs aus Forst. Die Vorgaben der Trainer wurden angewendet und toll umgesetzt. Jeder unserer Spieler durfte sich in die Torschützenliste eintragen.
Ein großes Lob geht trotz der deutlichen Niederlage an die Trainerinnen und vor allem die Spielerinnen der Spielgemeinschaft.
Die Mädchen kämpften trotz des deutlichen Rückstandes wie die Löwinnen. Es ist schön zu sehen, dass nicht immer ein Ergebnis im Vordergrund stehen muss sondern in diesem Fall die Entwicklung und Förderung der einzelnen Spielerinnen dieser Mannschaft. Im Vergleich zum Hinspiel, als Forst noch über 60 Tore geworfen hatte und kein Gegentor kassierte, zeigte die Mannschaft eine Steigerung und deutlich verbessert.
Weiter so Mädels, solche “verrückten Persönlichkeiten” braucht dieser Sport.
Irgendwann wird Euer Fleiß und Euer Ehrgeiz auch mit den ersten Siegen belohnt werden.
… Nur bitte nicht gegen Forst 😉
Für Forst spielten: Im Tor: Leon Schwab
Im Feld: Nico Zöller (10), Ben Weiler (2), Tim Schmitt (5), Joshua Jungfleisch (4), Linus Roth (5), Marvin Isenmann (6), Jonas Schwandt (5), Elias Schneider (6)

D1 punktet wieder 2fach

TV Forst – TG Eggenstein 27:8 (12:2)
Nach zuletzt 3 verlorenen Spielen in Folge zeigte die D-Jugend am vergangenen Sonntag eine starke Performance gegen die Gäste der TG Eggenstein.
Den Grundstein für den deutlichen Erfolg legte die Mannschaft bereits in der ersten Halbzeit. Die Gäste fanden kaum ein durch kommen durch die Forster Hintermannschaft, die von Silas hervorragend organisiert wurde. So kam Forst immer wieder in Ballbesitz und zu schönen Gegenstoß Toren über die erste und zweite Welle.
Auch im Positionsspiel zeigten sich die Hausherren heute deutlich verbessert. Es benötigte zwar einigen Minuten ehe man sich auf die offensive Abwehrformation der Gäste einstellte doch die Jungs fanden von Minute zu Minute besser ins Spiel und belohnten sich mit schönen Treffern.
Die zweite Halbzeit gehörte zunächst den Gästen und Forst befand sich wohl noch im Winterschlaf in der Kabine. Die Defensive war plötzlich viel zu passiv und zu weit weg von den Gegenspielern. Diese nutzten diese Schwächephase gnadenlos aus und erzielten Treffer um Treffer. Erst die fällige Auszeit und der „Weckruf“ der Trainer zeigte Wirkung. Die Mannschaft rappelte sich auf und kämpfte sich zurück ins Spiel.
Nach 40 Minuten gewinnt Forst trotz leicht Stotterndem Motor in der zweiten Halbzeit verdient.

Für Forst spielten: Im Tor: Simon Mohr, Leon Schwab
Im Feld: Lewin G. (2)., Yannik Fischer (5), Levin Droll (7), Nico Zöller, Silas Schmitt (3), Aaron Scherer (4), Ben Weiler (1), Anton Lackus (5)

D2 zurück auf der Erfolgsspur



TV Forst 2 – SG Heidelsh./Helmsh 31:12 (16:8)
Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge zeigte sich der Forster Nachwuchs gut erholt aus dem Winterschlaf.
Den besseren Start erwischten die Hausherren und markierten die ersten Treffer des Spiels. Die Gäste mühten sich gerade in den Anfangsminuten und fanden kaum ein Mittel die Forster Angriffe zu unterbinden.
Zahlreiche Balleroberungen in der Abwehr und schön herausgespielte Gegenangriffe prägten das Spiel in der ersten Halbzeit. Forst konnte sich bereits nach wenigen Minuten beruhigend absetzen. Die Gäste kämpften dennoch um jeden Ball mussten jedoch zur Halbzeit einem deutlichen Rückstand hinterherlaufen.
Nach Wiederanpfiff diktierte weiterhin Forst das Spielgeschehen in eigener Halle. Gerade in der zweiten Halbzeit spielte sich die Abwehr immer mehr in den Vordergrund. Es gab kaum ein Durchkommen. Schaffte es ein Gegner doch, war Leon im Tor zu Stelle und zeichnete sich durch schöne Paraden aus.
Mit nur 4 Gegentoren in der zweiten Halbzeit baute Forst den Vorsprung weiter aus und gab diesen nichtmehr aus der Hand.
Für Forst im Tor: Leon Schwab
Nico Zöller (1), Tim Schmitt, Joshua Jungfleisch, Lewin Grub (11), Aaron Scherer (6), Marvin Isenmann (3), Jonas Schwandt (6), Levin Droll (2)

D1 Jugend verliert nach starkem Kampf

TV Forst – TSV Knittlingen 18:21 (10:9)

Im ersten Spiel im neuen Jahr musste die ersatzgeschwächte Mannschaft eine knappe Niederlage gegen den Tabellen Zweiten aus Knittlingen einstecken.
Erwartungsvoll starteten beide Mannschaften nach der langen Winterpause in das Spiel, im Hinterkopf jedoch die deutliche Niederlage die man noch in der Vorrunde gegen die Überraschungsmannschaft der Saison kassieren musste.
Der TSV Knittlingen überraschte in der Saison schon mehrmals durch gute Leistungen und überraschende Ergebnisse und musste sich bisher nur der Übermannschaft aus Pforzheim geschlagen geben.
Gerade die Anfangsminuten zeigten den Zuschauern in der Sporthalle ein ausgeglichenes und spannendes Spiel. Obwohl Forst fast 5 Minuten benötigte um ins Spiel zu finden ließen wir uns nicht abschütteln. Die Abwehr stand kompakt und brachte die Gäste immer wieder unter Zugzwang. Die eroberten Bälle brachte die Mannschaft immer wieder in Ballbesitz doch man scheiterte einfach zu oft am gut aufgelegten generischen Tormann.
Durch die verworfenen Chancen kam Mitte der ersten Halbzeit Knittlingen immer wieder in Ballbesitz und konnte sich mit 4:7 absetzen. Erst eine Auszeit und die Neuausrichtung der Mannschaft zeigte Wirkung und die Hausherren kämpften sich zum 9:9 ran. Durch eine schöne Balleroberung 5 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff schaffte es Forst mit dem Pausenpfiff auf 10:9 zu erhöhen.
Die zweite Halbzeit hatte Knittlingen zunächst das Oberwasser. Durch zwei Fehlwürfe kamen die Gäste zu schnellem Ballbesitz und konnten zwischenzeitlich wieder in Führung gehen. Der Gegner kontrollierte zwar das Spiel, schaffte es letztendlich nicht unsere Mannschaft abzuschütteln. Mit großem Willen und großer Moral wehrten wir uns mit allen Kräften. Beide Mannschaften zeigten den Zuschauern ein spannendes, umkämpftes aber zu keiner Zeit überhartes Handballspiel.
Die Schlussphase ging leider heute an unsere Gäste. Der Tormann war zur Stelle und entschärfte etliche unserer Würfe. Knittlingen spielte in dieser Phase abgezockter und hatte auch das Glück welches man braucht, um so ein enges Spiel in fremder Halle zu gewinnen.
Zwei Punkte, gegen einen Gegner auf Augenhöhe mussten am Ende leider abgegeben werden.

Für Forst spielten: Im Tor: Jonas Schwandt, Simon Mohr
Im Feld: Lewin G., Yannik Fischer (6), Marvin Isenmann (1), Levin Droll (2), Nico Zöller (3), Silas Schmitt (3), Aaron Scherer (3), Linus Roth (1), Merlin Sparn

D2 spielerisch gewonnen – tortzdem keine Punkte

TV Forst 2 – SG Hambrücken /Weiher 23:16 ( 17:5 )
Eine super Leistung zeigte die D2 am Sonntag gegen die SG Hambrücken/Weiher. Da das Hinspiel vor einigen Wochen mit 34:10 deutlich gewonnen wurde, konnte man es sich heute erlauben auf einige Stammkräfte zu verzichten und mit 6 Spielern der E-Jugend anzutreten. Forst kam gut ins Spiel und führte bereits nach wenigen Minuten mit 5:0, ehe der Gästetrainer seine erste Auszeit nehmen musste, um seine Mannschaft neu einzustellen. Auch diese Auszeit brachte unsere Mannschaft nicht aus der Ruhe und Forst dominierte weiterhin die erste Halbzeit nach Belieben. 6 Spieler aus der aktuellen E-Jugend durften heute die ersten Erfahrungen in der nächsten Spielklasse sammeln in welche sie nächste Saison wechseln werden. Um so größer war die Überraschung über die klare Angelegenheit in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit war es Hambrücken/Weiher die das Spiel nun diktierte. Die Abwehr aus Forst war viel zu passiv und ermöglichte so den Gästen immer wieder durchzubrechen und Tor um Tor aufzuholen. Im Angriff hatte Forst in der zweiten Halbzeit kaum eine Chance um sich gegen den körperlich überlegenen Gegner durchzusetzen. Hier zeigte sich die Unerfahrenheit der E Jugendlichen mit diesem neuen Spielsystem das ab der nächsten Saison gespielt werden muss. Letztlich war der sportliche Erfolg der super Leistung in der ersten Halbzeit zu verdanken.
Durch eine krankheitsbedingte Absage am Morgen wurde kurzfristig ein Spielerwechsel vor dem Spiel durchgeführt, der jedoch im Spielberichtsbogen nicht geändert und vergessen wurde. Somit war der Spieler nicht spielberechtigt.
Durch dieses Missgeschick wird das Spiel trotz sportlichem Erfolg gegen uns gewertet und die SG Hambrücken/Weiher als Sieger bestätigt.

D1 erfolgreich zu Hause

TV Forst – TSV Rintheim 25:11 (11:5)
Am 1. Advent zeigte Forst erneut eine ansprechende Leistung in der heimischen Waldseehalle. In der Anfangsphase dominierten beide Abwehrreihen das Geschehen auf dem Spielfeld. Rintheim markierte den ersten Treffer des Spiels den Forst erst in der 4. Spielminute ausgleichen konnte. Unsere Kinder ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und blieben weiterhin konzentriert. Die Abwehr stand gut, nur der Angriff benötigte heute einige Minuten um in Fahrt zu kommen. Ab der 6. Spielminute war es dann endlich soweit. Nun kam auch die Offensive endlich in Fahrt und belohnte sich mit teils schönen Treffer. Gerade in dieser Phase waren es Aaron und Anton die mit schönen Aktionen dem Spiel ihren Stempel aufdrückten und ihre Mitspieler oder sich selbst in Szene setzten. Ohne viele Gegentreffer zu bekommen konnte sich die Mannschaft Tor um Tor vor der Halbzeitpause absetzen.
Nach der Pause konnte Forst nahtlos an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen. Weiterhin wurde um jeden Ball kämpft wodurch die Gäste durch die aggressive Abwehr immer wieder in Bedrängnis kamen. Durch das drohende Zeitspiel war Rintheim zu schnellen Torabschlüssen gezwungen, die dann auch immer wieder durch unsere Tormänner entschärft wurden. Forst gewinnt nach 40 Minuten verdient und kann sich weiterhin im vorderen Mittelfeld der Landesliga behaupten, was für die Mannschaft, aus der etliche Spieler erst aus der E Jugend entsprungen sind oder sogar noch spielen dürften, eine super Leistung ist.
Für Forst: Jonas S. , Simon Mohr ( Tor ), Lewin G. (6), Yannik F. (2), Marvin I., Levin D. (4), Anton L. (5), Ben W. (1), Nico Z., Silas S., Linus R. (1), Aaron S. (6)

D1-gewinnt Verfolgerduell

TV Forst – TGS Pforzheim 23:15 (10:10) Ein umkämpftes Spiel lieferte sich unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag in der WSH gegen den direkten Tabellennachbar aus Pforzheim. Nach einem ersten Abtasten dauerte es sich bis zur 3. Minute ehe Forst den ersten Treffer des Spiels markierte. Die Gäste hielten dagegen und erzielten ihrerseits die ersten Treffer und gingen sogar zwischenzeitlich mit 3 Toren in Führung. In der Anfangsphase waren unsere Kinder zu brav in der Abwehr und gingen zu schlaksig mit den heraus gespielten Chancen im Angriff um. Mit fortlaufender Spieldauer stabilisierte sich die Mannschaft gegen die aggressiven Gäste aus der Goldstadt und man trennte sich beim Spielstand von 10:10 in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit übernahm nun Forst endgültig das Kommando in eigener Halle. Für den Gegner gab es kaum mehr ein Durchkommen und man kam immer wieder in schnellen Ballbesitz. Tor um Tor konnte sich die junge Mannschaft nun absetzen und Pforzheim wusste sich teilweise nur noch durch rüde Fouls zu helfen. 8 Zeitstrafen und 2 rote Karten bei den Gästen sprechen eine deutliche Sprache. Unsere Kinder ließen sich nicht beeindrucken und drückten dem Spiel gerade in der zweiten Halbzeit ihren Stempel auf. Mit nur 5 Gegentoren im zweiten Spielabschnitt gewinnt die Mannschaft auch in dieser Höhe völlig verdient.

D2 bleibt ungeschlagen

TV Forst 2 – TV Sulzfeld 34:20 (21:12)
Auch für die D-Jugend des TV Sulzfeld gab es in der Waldseehalle am vergangenen Sonntag nichts zu holen und die D2-Jugend des TV Forst gewinnt das 6. Spiel in Folge.
Die Hausherren starteten gut ins Spiel und markierten bereits nach einigen Sekunden die ersten beiden Treffer. Sulzfeld konnte in den Anfangsminuten das Tempo, welches die Kinder aus Forst vorgaben noch mithalten und immer wieder verkürzen. Leider agierte die junge Mannschaft heute oftmals zu passiv in der Abwehr und ermöglichte so den Gästen immer wieder einfache Durchbrüche die glücklicherweise nicht immer den Weg ins Tor der Hausherren fanden. Einige Spieler befanden sich noch im “Sonntagsschlafmodus” . Obwohl man eigentlich deutlich führte gefiel das Spiel nicht und musste durch eine Auszeit korrigiert werden um die Spieler aufzuwecken und taktisch neu einzustellen. Diese zeigte Wirkung und Forst kam besser ins Spiel und konnte sich nun auch Tor um Tor absetzen.
Beim vorentscheidenden 21:12 trennten sich beiden Mannschaften in die Pause.
Nach der Halbzeit zeigten sich die Kinder aus Sulzfeld kämpferisch und wehrten sich mit allen Kräften gegen die drohende Niederlage. Gerade der Rückraum der Gäste mit Sam D. und Julian H. hielt unsere Abwehr ganz schön auf Trab und schaffte immer wieder mit schönen Kombinationen den Durchbruch. Forst hielt jedoch spielerisch und kämpferisch dagegen und somit Sulzfeld auf Distanz. Wenn man bedenkt, dass 7 von 12 eingesetzten Spielern noch in der E Jugend spielen und sich nahtlos in das Mannschaftsgefüge dieser Mannschaft eingebracht haben ist dieser Sieg noch viel höher zu werten.
Glückwunsch an die ganze Truppe die heute eher eines ihrer schlechteren Spiele abgeliefert, sich aber mit andauernder Spieldauer in das Spiel gekämpft und doch verdient gewonnen hat.

D2 gewinnt Derby in Hambrücken

SG Hambrücken/Weiher – TV Forst 2
10:34 (5:19)
Goldener Herbst, strahlender Sonnenschein und ein Derby in der Lußhardthalle Hambrücken, was will das Handballerherz am Kerwesonntag mehr?
Bereits am frühen Vormittag und voller Vorfreude, fand sich die Mannschaft in der Lußhardthalle Hambrücken ein. Für die Gastgeber, welche mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet sind war es erst das 3 Spiel der Spielzeit 2019/2020 und dieses gegen einen bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagenen Tabellenführer aus Forst für die es bereits das 5. Spiel war. Unsere Kinder legten los wie die Feuerwehr und markierten gleich in den ersten Angriffen die ersten Treffer des Spiels. Mit schönem Kombinationsspiel gelang es uns immer wieder die gegnerische Abwehr zu knacken und uns schnell abzusetzen. Bereits früh im Spiel war der Trainer der Gäste zu seiner ersten Auszeit gezwungen um seine Mannschaft neu einzustellen. Diese Ansprache zeigte Wirkung und die SG wurde mutiger. Immer wieder gelang es den Hausherren durchzubrechen. Doch unser Tormann Leon war dann zur Stelle und parierte etliche Würfe. 5 Gegentore bei 19 erzielten Treffern in den ersten 20 Minuten sprechen eine deutliche Sprache. Nach der Halbzeit dominierte Forst weiter das Spiel und ließ nichts mehr anbrennen. Die Abwehr stand kompakt und konzentriert. Angriffe und die erlernten Spielzüge wurden angewendet und gelangen auch immer wieder. Zwar gab sich die SG Hambrücken/Weiher nie auf, hatte jedoch an diesem Tag keine Chance gegen unsere Mannschaft.

D1 erhält eine Lehrstunde in der Goldstadt

SG Pforzheim/Eutingen – TV Forst 15:38 (7:21)
Die Spielgemeinschaft Pforzheim – Eutingen bleibt die Übermannschaft der Landesligasaison 2019/2020. Das musste auch unsere Mannschaft am frühen Samstag Nachmittag schmerzlich erfahren. Mehr hatte sich unsere junge Mannschaft in Pforzheim erhofft, wobei wir nie einen Sieg im Visier hatten. Alle Mannschaften welche in dieser Saison gegen die Goldstädter angetreten sind mussten ebenfalls hohe Niederlagen in Kauf nehmen.
Da wir unsere Rolle mit dieser jungen Mannschaft in der Landesliga richtig einschätzten, hieß die Devise : So lange wie möglich dagegen halten und sich nicht abschlachten lassen…….. doch leider schafften wir es nicht und erhielten eine kostenlose Lehrstunde.
Die Gastgeber spielten in ihrem gewohnten offensiven Abwehrsystem und erwarteten unsere Kinder bereits wenige Meter hinter der Mittellinie. Obwohl diese Abwehrformation erwartet wurde und wir uns in den letzten Trainingseinheiten darauf vorbereitet hatten, wurde die Mannschaft komplett überrannt. Schon im Spielaufbau wurden unsere Angriffsversuche aggressiv, aber stets fair gegen den Ball gestört und so unzählige Fehlpässe und technische Fehler im Spielaufbau provoziert. So kam der Tabellenführer immer wieder in Ballbesitz und zu schnellen Toren. Schon früh im Spiel lag man deutlich zurück und musste einem stetig steigendem Rückstand hinterher rennen. Unsere Mannschaft fand heute zu keinem Zeitpunkt ins Spiel und musste sich auf Grund einer zu ängstlichen und zu passiven Spielweise geschlagen geben.
Dennoch kämpften wir bis zum Schluss, konnten dieses Ergebnis leider nicht vermeiden oder erträglicher Gestalten.
In der spielfreien Zeit gilt es jetzt diese schmerzliche Erfahrung aus den Köpfen zu bekommen und sich auf das nächste Spiel vorzubereiten.
Kopf hoch Jungs…….. weiter geht`s