D1 gewinnt mit blauem Auge

TGS Pforzheim – TV Forst 16:19 (9:10)
Oh Mann, das war knapp dachten sich die Spieler nach einem umkämpften Spiel in der Goldstadt. Bereits in den ersten Minuten zeichnete sich für die Forster Jungs ab auf was sie sich heute in fremder Halle einstellen mussten. Die Gastgeber standen in ihrer gewohnten harten Abwehr auf der Platte und überließen unserer Mannschaft keinen Zentimeter Platz auf dem Spielfeld. Immer wieder rannten wir uns fest und fanden keine Lücke. Zu ängstlich und mit schweren Füßen war es schwer in das Spiel zu kommen. Es entwickelte sich zwar ein spannendes Spiel, welches technisch und spielerisch jedoch nicht schön anzusehen war. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen und man trennte sich beim Spielstand von 9:10 in die Halbzeitpause. 5 Minuten dauerte es, ehe Forst den Schalter umlegen und einen Zwischenspurt einlegen konnte. Die Abwehr bekam nun zunehmend mehr Bezug zum Tor und Simon M. im Tor konnte entscheidenden Würfe parieren. Die Gegenstöße konnten konsequent genutzt werden und Forst kann sich in der “Crunchtime” entscheiden absetzen. Die Hausherren kamen zwar nochmals ran, schafften es aber nicht das Spiel noch zu drehen. 10 Minuten guter Handball in der zweiten Halbzeit reichen am Ende und Forst kommt leicht “angeknockt” mit einem blauen Auge über die Zeit.
Für Forst: Simon M.(Tor), Lewin G.(1), Yannik F.(3), Marvin I., Levin D.(3), Anton L.(4), Jonas S., Nico Z.(1), Silas S.(5), Aaron S.(3)