Alle Beiträge von TV Forst Handball

Duathlon beim Lußhardtlauf Hambrücken

Die trainingsfreie Zeit nutzten drei Jungs unserer E-Jugend, um am traditionellen 11. Lußhardtlauf in Hambrücken teilzunehmen. Da die Reise in die Nachbargemeinde mit dem Fahrrad erfolgte, dürfen diese stolz behaupten ihren ersten Duathlon durchgeführt zu haben. Von den möglichen Strecken hatten wir uns den 5km-Lauf ausgesucht, der in Begleitung der Eltern gestemmt werden sollte. Mit viel Ehrgeiz gingen die Jungs dann auf die Laufstrecke und durften sich nach einer tollen Laufrunde vom mitgereisten Fanclub im Ziel feiern lassen. Nach der Rückfahrt nahmen wir noch eine kleinen Einkehrschwung an der Eisdiele, wo das Eis natürlich besonders lecker schmeckte.

Abschlussgrillfest unserer kleinsten Handballer

Wie bereits in den zurückliegenden Jahren, fand auch in diesem Jahr am letzten Schultag das „Rundenabschluss-Grillfest“ unserer Handball-Krümel, SuperMinis und F-Jugend statt. Am späten Mittwochnachmittag traf man sich an der Grillhütte Forst um bei Kaffee, Kuchen und Gegrilltem vom Schwenkgrill die vergangenen Runde abzuschließen. Während sich die Kids im Wald, am Brunnen und auf dem Waldspielplatz austobten, hatten die Eltern Gelegenheit sich in geselliger Runde gegenseitig besser kennenzulernen. Bei lauen Temperaturen, verbrachten so alle einen entspannten Abend. Auch im nächsten Jahr wird diese Tradition sicherlich ihre Fortsetzung finden.

Ohne Niederlage in der Sommerhitze von Helmsheim

Am vergangenen Sonntag gastierte unsere F Jugend zu ihrem ersten Freiluftturnier bei der SG Heidelsheim/Helmsheim auf dem Sportplatz in Helmsheim. Zunächst standen die Gruppenspiele gegen die Mannschaften aus Kronau/Östringen und SG Heidelsheim/Helmsheim an, die beide souverän gewonnen wurden. Zwischen den Spielen hatten die Kinder die Möglichkeit die Treffsicherheit und ihr Geschick an verschiedenen Spielstationen zu zeigen. Ob ein Frisbee mit Wasser gefüllt in einen Eimer balanciert, oder Hütchen von einem Tisch geworfen werden mussten, die Spieler zeigten ihr Erlerntes beeindruckend. Im letzten Spiel standen sich dann die beiden Gruppensieger im Finale gegenüber. Hier zeigte die Mannschaft keine Nerven und gewann auch dieses Spiel am Ende mit 4:3. 20:7 Tore während des ganzen Turniers sind eine überragende Quote und sprechen für sich. Ein Großes Lob gilt auch unseren Kleinsten von den SuperMinis, die uns freundlicherweise ausgeholfen haben und sich sogar in die Torschützenliste eintragen konnten. Weiter So, Ihr seid auf einem guten Weg. Für Forst spielten: Jonas S., Lewin G., Philipp M.,Levin D.,Leon S., Kevin B., Joshua J., Marvin I., Yunus D., Valentin B., Noah P.

2.Platz beim Turnier in Helmsheim

Nach zwei Turniersiegen aus zwei Turnieren wurde unsere E1 beim Rasenturnier in Helmsheim erst im Finale gestoppt und belegte, trotz durchwachsener Leistungen, einen guten zweiten Platz. Da wieder ein Gegner abgesagt hatte spielten wir in unserer Vorrundengruppe zunächst zweimal gegen den TSV Wieblingen und die HSG Bruchsal/Untergrombach. Obwohl wir alle vier Begegnungen für uns entscheiden konnten, präsentierten sich die Jungs heute zu passiv in der Deckung und mussten dadurch viele einfache Gegentore hinnehmen. Im Halbfinale wartete dann die KuSG Leimen auf uns, die bereits im Finale in Wössingen bezwungen werden konnte. Unsere Mannschaft legte gleich los wie die Feuerwehr und hatte schnell einen Vorsprung von 5 Toren herausgeworfen. Der danach eingelegte Schongang war jedoch für ein Halbfinale zu wenig und lies unsere Anhänger nochmals mächtig zittern. Mit einem Tor schafften wir letztendlich doch noch den Einzug ins Finale. Dort trafen wir auf die SG HoRAN, welche ihrerseits die Vorrundengruppe 2 gewonnen hatte. Unsere Jungs starteten mit großem Ehrgeiz und konnten dadurch mit zwei Toren in Führung gehen. Mit zunehmender Spieldauer schlichen sich jedoch wieder erhebliche Mängel in der Deckunsarbeit ein. Auch im Spiel nach vorne agierten wir zu unkonzentriert und vergaben viele einfache Bälle. So kam es, dass die SG HoRAN das Spiel noch drehen konnte und an diesem Tage als verdienter Sieger vom Platz ging. Dennoch ist der zweite Platz ein toller Erfolg, auf den die Jungs stolz sein können.

Turniersieg in Wössingen

Ein perfektes Wochenende erlebte unsere E1-Jugend am vergangenen Wochenende in Wössingen. Bei herrlichem Sommerwetter waren wir gemeinsam mit allen anderen Jugendmannschaften zum dortigen Jugendturnier aufgebrochen. Tradition ist dabei schon die Zeltübernachtung von Freitag auf Samstag, die wieder allen viel Spaß gemacht hat. Bereits am frühen Samstagmorgen starteten dann die verschiedenen Jugendturniere. In unserer Vorrundengruppe mussten wir gleich zweimal gegen den wohl stärksten Gegner des Turniers, unsere Handballfreunde aus Dossenheim, antreten. Nicht ganz mühelos, aber doch erfolgreich übersprangen wir diese Hürde. Da wir auch gegen die HSG Landau unsere weiße Weste wahren konnten zogen wir verlustpunktfrei ins Halbfinale ein. Dem TV Malsch, Sieger der zweiten Vorrundengruppe, ließen die Jungs dabei keine Chance und machten, unter dem Jubel der anderen Jugendmannschaften, mit einem 12:4 den Einzug ins Finale perfekt. Dort traf man auf den Sieger des zweiten Halbfinales, die KuSG Leimen, die uns in der vergangenen Turniersaison schon öfters das Leben schwer gemacht hatte. Unbeeindruckt davon legte unsere Mannschaft los wie die Feuerwehr. Elias hatte, hinter einer gut deckenden Abwehr, das Tor vernagelt und über schnelle und konsequent vorgetragene Angriffe warfen wir uns zügig einen beruhigenden Vorsprung heraus. Mit letzten Kräften trotzten die Jungs dem Gegner, ihrem Schlafmangel und der sommerliche Hitze und sicherten sich am Ende hochverdient mit 9:3 den Turniersieg. Ihr seid echt spitze!!!

Rasenturnier Maxdorf – vom Regen gestoppt

Bei herrlichem Sommerwetter traten wir am vergangenen Freitag-Nachmittag die Reise ins pfälzische Maxdorf an. Dort wollten wir mit E- und D- Jugend am Rasenturnier der HSG Eppstein-Maxdorf teilnehmen. Bereits die Anreise war von einigen Schwierigkeiten geprägt, so dass unsere E-Jugend aus dem Auto fast direkt ihr erstes Spiel gegen Dudenhofen-Schifferstadt bestreiten musste. Als größten Gegner hatten wir in diese Partie dann aber nur uns selbst, sowie den langsam aufkommenden Regen. Trotz holpriger Leistung, gingen die Punkte klar mit 3:0 an uns. Nach einer 30 minütigen Regenpause und einem kurzen Aufwärmprogramm, traten wir dann etwas besser vorbereit zur zweiten Begegnung an. Obwohl der Gegner etwas stärker war, entschieden die Jungs auch dieses Spiel, trotz vieler vergebener Chancen gegen den starken gegnerischen Torwart, mit 4:1 für sich. Danach begann leider der große Regen, der eine weitere Fortsetzung des Turniers unmöglich machte. So blieb uns nichts anderes übrig, als mit zwei Siegen im Gepäck wieder die Heimreise anzutreten und den sonnigen Abend in Forst zu genießen.

Talentiade – Erfolgreiche Finalteilnahme

Am vergangenen Sonntag machten sich unsere zwei qualifizierten E-Jugendlichen Jakob und Lukas auf, um an der zur Finalrunde der VR-Talentiade in der Elsenzhalle in Bammental teilzunehmen. In einem letzten Entscheid sollte dort aus den 50 besten Kindern Nordbadens, der Sieger des diesjährigen Koordinationswettkampfes gekürt werden. Diesmal mussten die Kinder ihre koordinativen Fähigkeiten im Hindernislauf, Sitzfangen, Ball auf Ball prellen, sowie einem Koordinationslauf unter Beweis stellen. Als Ergänzung wurde in gemischten Teams Handball und Würfelball gespielt. Gegen hochklassige Konkurrenz zeigten unsere beiden Jungs tolle Leistungen. Lukas konnte mit einem hervorragenden 13. Platz sogar die Teilnahme an einem Sporttag an der Sportschule Schöneck in Karlsruhe gewinnen. Herzlichen Glückwunsch Jungs.

Turniersieger in Hochstetten

Am vergangenen Sonntag fuhr unsere E-Jugend zu früher Morgenstunde zum traditionellen Pfingsthandballturnier nach Hochstetten. Mit der gastgebende Spielgemeinschaft aus Linkenheim/Hochstetten/Liedolsheim, dem SV Erbach, der HSG Walzbachtal und der HSG Landau-Land warteten im Turnier vier gänzlich unbekannte Mannschaften auf uns. Vielleicht lag es dann an der frühen Morgenstunde, oder an der kurzen Vorbereitungszeit aufs erste Spiel, dass wir die erste Begegnung etwas verschlafen angingen. Im Angriff kamen wir zwar zu unseren Toren, aber in der Abwehr hatte man sich kollektiv darauf verständigt den einzigen starken Werfer des Gegners frei gewähren zu lassen. Nichtsdestotrotz konnten wir die Partie am Ende zu unseren Gunsten entscheiden. Mit mehr Biss, einer aggressiveren Deckung und schnellen Toren gestalteten die Jungs dann die beiden nächsten Partien überzeugend zu ihren Gunsten. So kam es in der letzten Begegnung des Tages zu einem echten Endspiel gegen die HSG Landau-Land, die bisher ebenfalls alle Spiele gewonnen hatte. Zu Beginn sah es dann zunächst danach aus als könnte uns der Gegner mit seiner defensiven und körperbetonten Deckung den Schneid abkaufen. Nach wenigen Minuten lagen wir dadurch mit 1:3 in Rückstand. Mit einer intensiveren Deckungsarbeit und mehr Mut im Angriff drehte die Mannschaft dann aber das Blatt und legte selbst auf 6:4 vor. Obwohl man dem Gegner mit etwas überhasteten Aktionen nochmals die Chance auf den Anschluss gab, machten die Kinder den Sack zu und sicherten sich mit dem vierten Erfolg auch den Turniersieg.

Forst wird Kreispokalsieger

Handball Kreispokalrunde Final Four am 7./8. Mai. Zum Abschluss der Saison 2015/2016 sicherten sich die Forster beim Endturnier in Bruchsal zum zweiten Mal nach 2012 den Titel als Kreispokalsieger und qualifizierten sich damit für den badischen Verbandspokal 2016/2017.

TVF_9052Halbfinale: TV Forst – SG Odenheim/Unteröwisheim 31:28 (14:13) Gegen den Kreisligisten aus Odenheim/Unteröwisheim taten sich die Forster lange Zeit sehr schwer und es war kein Klassenunterschied festzustellen. Bis zum 6:7 nach 13 Minuten lag die SG ständig in Führung. Die Forster waren in der Abwehr viel zu passiv und ermöglichten so dem Angriff der Gäste unbedrängte Würfe, die meistens den Weg ins Tor fanden. Auch der Angriff war zu statisch und nur durch Einzelaktionen erfolgreich. Bis zur 19. Minute bekamen die Forster das Spiel jetzt besser in den Griff. Mit 5 Toren in Folge gelang eine 11:8 Führung. Dieser Vorsprung konnte bis zum 13:10 nach 25 Minuten gehalten werden. Dann schlichen sich wieder Nachlässigkeiten ins Forster Spiel ein und die SG konnte mit dem Halbzeitpfiff wieder den Anschluß zum 14:13 herstellen. Auch nach der Pause war die SG zunächst tonangebend und führte nach 33 Minuten wieder mit 16:15. Forst ging zwar nach 40 Minuten wieder mit 19:17 in Führung, doch Odenheim/Unteröwisheim ließ sich nicht abschütteln und wusste auch spielerisch zu überzeugen. Mit 4 Toren in Folge in den nächsten 5 Minuten war der Spielstand beim 21:19 wieder gedreht. Nach 49 Minuten hatte Forst wieder den Ausgleich beim 23:23 geschafft und alles deutete auf eine spannende Schlußphase hin. Die Forster fanden jetzt endlich die notwendige Konzentration in ihrem Spiel. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff wurde die bisher sehr hohe Fehlerquote minimiert und so gelang bis zur 55 Minute eine 27:24 Führung, die eine Vorentscheidung bedeutete. In der verbleibenden Spielzeit konnte die SG die Forster nicht mehr in Gefahr zu bringen, so dass mit diesem hart erarbeiteten Sieg der Einzug ins Finale geschafft war. Es spielten: TV Forst: Etienne Guillaume(4), Marc Fey(9), Christoph Funke(5), Pierrocco Pede, Dominik Scheidel, Stefano Pede, Benjamin Brecht(6), Marius Böser, Jan Willhauk, Alexander Wulfert David Kretzler, Michael Bannholzer(1), Hannes Koch, Matthias Dörr(6)

TVF_9062Finale: TV Forst – SG Heidelsheim/Helmsheim2 25:23 (12:11) Gegen den Landesligaaufsteiger aus Heidelsheim/Helmsheim zeigten die Forster mit Beginn des Spieles, dass sie sich unbedingt den Pokal holen wollten. Die Abwehr agierte sehr aufmerksam und beweglich mit der notwendigen Aggressivität und im Angriff suchte man geduldig seine Chancen. Da auch Heidelsheim/Helmsheim unbedingt den Aufstieg mit dem Pokalsieg veredeln wollte, entwickelte sich eine sehr spannende und abwechslungsreiche Begegnung mit vielen Führungswechseln. Nach dem 1:0 Rückstand nahmen die Forster das Heft in die Hand und lagen bis zur 25. Minute und dem Spielstand von 10:9 ständig in Führung. Allerdings ließ sich die SG nicht abschütteln und konnte immer wieder ausgleichen. In der 27. Minute gelang Heidelsheim/ Helmsheim dann erstmals wieder die Führung zum 11:10. Doch die Zeit unmittelbar vor und nach der Pause gehörte den Forstern. Mit zwei schönen Toren erzielte Marc Fey die 12:11 Pausenführung und Matthias Dörr und Etienne Guillaume sorgten mit ihren Toren nach der Halbzeit erstmals für eine 3-Tore Führung zum 14:11. Doch wie schon vor der Pause ließ die SG nicht locker und hatte beim 16:16 nach 38 Minuten wieder den Ausgleich und beim 18:17 nach 41 Minuten wieder die Führung geschafft. Bis zur 50. Minute behielt die SG den Vorsprung mit 21:19. Das Spiel nahm jetzt an Intensität nochmals zu, was zahlreiche 2 Minuten Strafen auf beiden Seiten zur Folge hatte. Die Forster mobilisierten die letzten Kraftreserven und ließen mit einer überragenden Abwehrarbeit bis zur 58. Minute nur noch ein Gegentor zu. Mit 6 Toren in Folge durch Tempogegenstöße und mit schönen Spielzügen war das Spiel dann beim 25:22 zu Gunsten der Forster entschieden. Der Jubel kannte keine Grenzen, denn mit dem Klassenerhalt in der Landesliga und dem Pokalsieg wurde die turbulente Saison doch noch sehr erfolgreich abgeschlossen.

TVF_9246

Es spielten: TV Forst: Etienne Guillaume(4), Marc Fey(8), Christoph Funke(3), Pierrocco Pede, Dominik Scheidel, Stefano Pede, Benjamin Brecht(3), Marius Böser, Jan Willhauk, Alexander Wulfert David Kretzler, Michael Bannholzer(2), Hannes Koch(1), Matthias Dörr(4)   Die Handballabteilung bedankt sich zum Abschluss der Runde bei allen Freunden, Helfern und Sponsoren die unsere Mannschaften toll unterstützt haben. Über die neue Saison 2016/2017, die am 17./18. September 2016 beginnt, werden wir rechtzeitig informieren.

Es wurde keine Galerie ausgewählt oder die Galerie wurde gelöscht.

Es wurde keine Galerie ausgewählt oder die Galerie wurde gelöscht.

 

 

Talentiade – Endrunde wir kommen

Am Samstag, den 07. Mai, starteten drei Kinder unserer E-Jugend bei der Zwischenrunde der VR-Talentiade in der Walzbachhalle in Weingarten. Bereits im März hatten sich diese hierfür erfolgreich qualifiziert und durften nun ihre koordinativen Fähigkeiten gegen die Besten der Handballkreise Karlsruhe und Pforzheim unter Beweis stellen. Bei den Jungs waren hierbei 18 Qualifikationsplätze zu vergeben, die zur Teilnahme an der Endrunde Anfang Juni in Bammental berechtigen. Hierzu mussten die Kinder ihre koordinativen Fähigkeiten im Seilspringen, Werfen, Prellen, sowie einem Koordinationslauf unter Beweis stellen. Als Ergänzung wurde in gemischten Teams Würfelball gespielt. In der engen Konkurrenz zeigten unsere Jungs dabei sehr gute Leistungen. Lukas und Jakob schafften dabei beide eine Platzierung unter den ersten zehn, Nico zeigte eine tollen Wettkampf, verpasste die Qualifikationsplätze aber knapp. Herzlichen Glückwunsch an alle drei. Den beiden Qualifizierten drücken wir die Daumen für die Endrunde am 12.Juni in Bammental.