Forst setzt Siegesserie fort

SG Oberderdingen/Sulzfeld – TV Forst 15:19 Am vergangenen Wochenende kam es in unserer letzten Auswärtsbegegnung der Saison zum Entscheidungsspiel der Kreisliga 1. gegen 2. Dementsprechend motiviert starteten beide Mannschaften ins Spiel. Die ersten 10 Minuten gestalteten sich noch ausgeglichen ehe sich der TV Forst durch gute Abwehrarbeit und Chancenverwertung kontinuierlich absetzen konnte. Mit einem Polster von 8 Toren und dem Stand von 5:13 ging es in die Pause. Die erste Hälfte der zweiten Halbzeit fand ohne den TV Forst statt. Unsere Abwehr agierte zu harmlos und im Angriff konnten keine Torchancen herausgespielt werden, selbst eine doppelte Überzahl zu Beginn konnte nicht genutzt werden. So kam Oberderdingen mit einem 6:1 Lauf bis auf 11:14 in der 34. Spielminute heran. Erst eine Auszeit des TV Forst brachte unsere Mannschaft wieder in die Spur zurück. Wie auch die Begegnung im Hinspiel gewinnt Forst mit 19:15 gegen die SG Oberderdingen/Sulzfeld und ist dadurch bei noch 2 ausstehenden Spielen nicht mehr vom 1. Platz zu verdrängen. Trotzdem wird auch Bruchsal am nächsten Spieltag der Mannschaft volle Konzentration abverlangen. Wir hoffen auf Unterstützung am Sonntag 21.02.2016 um 13.45 Uhr in der Waldseehalle.

A Staffel – Faschingspause erfolgreich beendet

Zum Abschluss der Faschingsferien hatte der Spielplan für unsere E-Jugend ein Auswärtsspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Hambrücken und Weiher vorgesehen. Außer unserem Torwart waren alle Spieler an Bord, so dass wir am frühen Sonntagmorgen frohen Mutes nach Ubstadt fuhren. Der frühen Anspielzeit, oder dem glatten Hallenboden geschuldet entwickelte sich dann leider ein etwas müdes Handballspielchen. Unsere Kinder übernahmen zwar schnell die Führung, die sie bis zur Halbzeit auf 14:4 ausbauten, ließen dabei aber ihr gewohnt schnelles und druckvolles Spiel etwas vermissen. Leicht verbessert gestaltete unser Team dann die zweite Spielhälfte. Die Angriffe liefen etwas flüssiger und die Torchancen wurden konsequenter genutzt. So gelang auch unserem Jüngsten, Adrian, sein erstes E-Jugend-Tor, das unter großem Jubel der Mannschaft gefeiert wurde. Am Ende durften wir wieder alle vier Punkte auf unser Konto buchen und können uns weiterhin ohne Punktverlust an der Tabellenspitze sonnen.

Schwache zweite Halbzeit verhindert ein Erfolgserlebnis

TV Forst – SV Langensteinbach 21:26 (11:9) Die Forster hatten einen schwachen Start in dieses Spiel und lagen nach 4 Minuten mit 1:3 in Rückstand. Doch danach bekamen sie das Spiel in den Griff. Mit einer sehr gut arbeitenden 5:1 Abwehr konnten die Angriffe der Gäste aus Langensteinbach immer wieder erfolgreich unterbunden werden. Im Angriff spielte man geduldig die trainierten Spielzüge gegen die offensive Abwehr der Gäste aus und konnte folgerichtig bis zur 15. Minute mit 5:3 in Führung gehen. Beim 6:6 hatte Langensteinbach wieder den Ausgleich geschafft, doch Forst legte jetzt immer zwei Tore vor und ging dadurch mit einer verdienten 11:9 Führung in die Pause. Doch wie schon in den letzten drei Spielen wurde der Beginn der zweiten Hälfte verschlafen. Bis zur 36. Minute hatten die Gäste aus dem Pausenrückstand eine 13:12 Führung gemacht. Diese Gästeführung hatte bis zum 16:17 nach 42 Minuten Bestand. Dann verloren die Forster ihre Linie. Im Angriff waren nur noch Einzelaktionen zu sehen. Die Folge waren unvorbereitete überhastete Torwürfe und viele Abspielfehler. Langensteinbach nahm diese Geschenke dankend an und baute den Vorsprung durch Tempogegenstöße innerhalb von 2 Minuten auf 16:20 aus. Zwar gelang beim 18:20 nach 48 Minuten nochmals der Anschluß, doch mit 3 Toren in Folge innerhalb von 2 Minuten stellten die Gäste die Weichen endgültig auf Sieg. Mit einem siebten Feldspieler im Angriff und einer offensiven Abwehr versuchten die Forster das Spiel nochmals zu drehen, doch die Gäste ließen sich davon nicht beeindrucken und brachten den Sieg sicher nach Hause. Trainer Steffen Bechtler war mit der Leistung nicht zufrieden: „Leider haben bei uns viele Spieler grippegeschwächt nicht ihre normale Leistung abrufen können. In der ersten Halbzeit konnten wir das durch eine gute Abwehrleistung noch kompensieren. Doch in der zweiten Hälfte haben dann die Kräfte nachgelassen und wir haben viele technische Fehler im Angriff gemacht. Dies wurde von den Gästen mit Tempogegenstößen gnadenlos ausgenutzt. Auf diese Weise haben wir mindestens zehn Gegentore bekommen und hatten dann nichts mehr entgegenzusetzen. Dies darf in dieser Art und Weise nicht passieren.“ Es spielten: TV Forst: Etienne Guillaume(1), Marc Fey(10), Christoph Funke(1), Matthias Dörr(6), Dominik Scheidel, Stefano Pede, Benjamin Brecht(1), Sebastian Burkart, Marius Böser(1), Pierocco Pede(1), David Kretzler
[envira-gallery id=“1574″]

Handball goes Boxing

Ein Training der ganz besonderen Art stand für unsere E-Jugend am 2. Februar auf dem Programm. Beim Fitnessboxen im Pugilist Boxing Gym in Bruchsal wollten sich unsere Jungs mal Vollgas geben und sich so richtig auspowern. Nach dem Umziehen und einer kurzen Begrüßung ging´s gleich richtig zur Sache. Zum Aufwärmen jagte Trainer Nail die Jungs erst einmal auf einem Rundkurs durch die Halle. Neben einem Treppenlauf, mussten die Kinder dabei auch verschiedene koordinative Zusatzübungen ausführen. Nach einer kurzen Verschnaufpause waren im Trainingsplan Dehnübungen und die technischen Grundlagen des Boxens auf dem Programm. Ausgerüstet mit passenden Boxhandschuhen durften die Kinder danach endlich an die Sandsäcke. Diese wurden dann mit aller Kraft malträtiert, bevor die Jungs zum Abschluss noch ein kleines Kräftigungsprogramm absolvieren mussten. Etwas müde und mit einer Erfahrung mehr im Gepäck, machten wir uns nach einer spannenden Trainingseinheit wieder auf den Heimweg.

Verschenkter Sieg im Lokalderby

TV Büchenau – TV Forst 32:31 (12:17) Mit großem Selbstvertrauen, nach dem Sieg am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenzweiten aus Eggenstein, begannen die Forster das Lokalderby in Büchenau. In der ersten Halbzeit knüpften die Forster nahtlos an die guten Leistungen der letzten Spiele an. Nach ausgeglichenen Beginn hatten sich die Forster bis zur 18. Spielminute eine 11:6 Führung herausgespielt. Die Abwehr hatte sich gut auf das variable Spiel von Büchenau eingestellt, so dass diese nur durch Einzelaktionen zu Torerfolgen kamen. Im Angriff wurden die Spielzüge konsequent durchgespielt und die Chancen sicher verwertet. Bis zur 24. Minute konnte so die Führung auf 7 Tore zum 15:8 ausgebaut werden. Jetzt ließ die Konzentration etwas nach. Klare Torchancen wurden nicht genutzt und die Abwehr ließ den Spielern aus Büchenau jetzt zu viel Raum. Diese nutzten das und verkürzten bis zur Pause auf 12:17. Zu Beginn der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer dann ein völlig anderes Spiel. Die Forster verschliefen die ersten 10 Minuten komplett. Der Angriff war viel zu statisch und leistete sich zahlreiche Fehlwürfe. Büchenau kam dadurch zu seinen gefürchteten Kontertoren und hatte mit einem 8:2 – Lauf bis zur 40. Minute das Spiel gedreht und ging erstmals zum 20:19 in Führung. Die Forster Spieler waren geschockt, aber fanden über den Kampf wieder langsam ins Spiel zurück. Die Sicherheit der ersten Halbzeit war jedoch nicht mehr da und besonders die Abwehr hatte große Schwierigkeiten. Zunächst war Büchenau weiter am Drücker und baute den Vorsprung auf 26:23 nach 48 Minuten aus. Mit drei Toren in Folge schafften die Forster bis zur 52. Minute wieder den Ausgleich und es begann eine dramatische Schlussphase. Büchenau legte immer ein Tor vor, doch die Forster erzielten postwendend den Ausgleich. 45 Sekunden vor dem Ende traf Büchenau dann zur 31:30 Führung. Als Marc Fey, dem besten Torschützen der Forster, dann 10 Sekunden vor dem Ende der 31:31 Ausgleich gelang, schien das Unentschieden gesichert. Doch nach einem schnellen Anspiel waren die Forster in der Abwehr noch nicht sortiert und mussten mit dem Schlusspfiff noch den Siegtreffer für Büchenau hinnehmen. Trainer Steffen Bechtler konnte seine Enttäuschung nur schwer in Worte fassen:“Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit klar dominiert und hätten noch deutlicher führen können. Dann haben wir den Beginn der zweiten Hälfte total verschlafen und danach nicht mehr ins Spiel gefunden. Diese Niederlage war völlig unnötig und tut deshalb sehr weh. Es spielten: TV Forst: Etienne Guillaume(1), Marc Fey(13), Marcus Hoffmann(7), Christoph Funke(5), Matthias Dörr(4), Dominik Scheidel, Marius Böser(1), Pierocco Pede, David Kretzler, Christian Becker, Stefano Pede
[envira-gallery id=“1507″]

F-Jugend und SuperMinis on Tour

Am vergangenen Samstag waren wir mit über 20 Kindern von SuperMinis und F-Jugend zum Spielfest bei der SG Kronau/Östringen zu Gast. Dort konnten wir uns mit anderen Mannschaften im Matten- und Handball messen. Neben den Spielen wurden die Geschwindigkeit und die Beweglichkeit der Kinder an einer Koordinations-Stationen gefordert. Wie immer waren alle Kinder mit großer Begeisterung bei der Sache. In den Spielen überzeugten diese durch schönes Zusammenspiel und sichere Abschlüsse. Vor allem aber hatten alle wieder Viel Spaß am Spiel und durften bei der abschließenden Siegerehrung eine neue Urkunde zu Ihrer Sammlung hinzufügen.

Deutlicher Sieg und knappe Niederlage

Am 23. und 24. Januar mussten unsere beiden E-Jugenden zu zwei Auswärtsbegegnungen in Östringen und Bruchsal antreten. Samstags fuhren wir krankheitsbedingt ohne drei Stammspieler mit der Mannschaft der A-Staffel zur SG Kronau Östringen. Nach anfänglichem Abttasten merkte die Mannschaft, dass Sie gemeinsam die Ausfälle kompensieren kann und übernahm die Führung. Bereits zur Halbzeit hatten sich alle Spieler in die Torschützenliste eingetragen und eine beruhigende 15:7 Führung erzielt. Neben der tollen Kollektivleistung war an diesem Tag Lukas kaum zu stoppen, der insgesamt 15 Treffer erzielen konnte. So durften wir wieder alle Punkte mit nach Forst nehmen. Im zweiten Spiel des Wochenendes erwartete uns der Tabellenführer der B-Staffel, die SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim. Auch hier mussten wir leider auf zwei Stammkräfte verzichten und gegen einen Gegner antreten, der im Durchschnitt ein Jahr älter, als unsere Kinder war. Nichts desto trotz entwickelte sich ein schönes Spiel, in dem unsere Kinder gut mithalten konnten. so hielten wir die Begegnung bis Mitte der zweiten Halbzeit offen und führten bis dahin mit 12:10. Ein neu eingetroffener Spieler unseres Gegners stellte uns dann aber in der Abwehr vor erhebliche Probleme und uns selbst wollte einfach kein weiterer Treffer mehr glücken. So unterlagen wir am Ende dann leider doch noch mit 16:12. Trotzdem prima gespielt Jungs, macht weiter so!

Erfolgsserie fortgesetzt

  TV Forst – TG Eggenstein 23:21 (7:9) In einem sehr guten, von den Abwehrreihen dominierten, Handballspiel konnten die Forster gegen den Tabellenzweiten aus Eggenstein den fünften Sieg aus den letzten sechs Spielen erringen. Die Gäste, die bei einem Sieg die Tabellenführung in der Landesliga übernommen hätten, hatten den besseren Start und führten nach 2 Minuten bereits mit 2:0. Doch aus einer sicheren Abwehr mit einem sehr guten Stefano Pede im Tor fanden die Forster ins Spiel und gingen nach 7 Minuten mit 3:2 in Führung. Bis zum 6:6 nach 23 Minuten wechselte die Führung ständig. Dann gelang es den Gästen erstmals mit drei Toren in Folge sich etwas abzusetzen. Durch Matthias Dörr, den besten Torschützen der Forster an diesem Tag konnten die Forster zu Halbzeit noch auf 7:9 verkürzen. Wie schon zu Spielbeginn, hatte der Tabellenzweite aus Eggenstein wieder den besseren Start und konnte sofort auf 11:7 erhöhen. Jetzt begann die beste Phase der Forster. Die Abwehr inklusive Torwart war kaum noch zu überwinden und ließ bis zur 43. Minute nur noch zwei Gegentore zu. Die Angriffe wurden geduldig ausgespielt und die sich ergebenden Torchancen sicher verwertet. Bis zur 43. Minute konnte man so das Spiel drehen und selbst mit 15:13 in Führung gehen. Mit dieser Führung im Rücken und dem Selbstvertrauen aus den letzten gewonnenen Spielen kämpften die Forster jetzt um jeden Ball. Bis zum 19:16 nach 50 Minuten gelang eine drei Tore Führung und es begann eine dramatische Schlußphase. Eggenstein gab nicht auf und hatte nach 54 Minuten beim 20:19 wieder den Anschluß geschafft. Als die Forster in der 55. Minute eine zwei Minuten Strafe kassierten, verbunden mit einem 7m für die Gäste schien das Spiel zu kippen. Doch es kam anders als erwartet. Der Strafwurf konnte nicht verwertet werden und Marcus Hoffmann erzielte für Forst in Unterzahl zwei Tore zur 22:19 Führung nach 57 Minuten. Trotz einer offensiven Deckung der Gäste ließ man sich diese Führung nicht mehr nehmen und feierte einen unerwarteten aber verdienten Sieg gegen Eggenstein. Trainer Steffen Bechtler war entsprechend zufrieden:“ Wir haben heute eine kämpferisch sehr starke geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Der Schlüssel zum Erfolg war, dass wir sehr wenig technische Fehler gemacht haben und das gefürchtete Konterspiel von Eggenstein fast komplett unterbinden konnten.“ Es spielten: TV Forst: Marc Fey(4), Matthias Dörr(9), Stefano Pede, Johannes Richter, Marius Böser, Christian Becker, Pierrocco Pede(1), Marcus Hoffmann(5), Etienne Guillaume(1), Benjamin Brecht(3), Kim Metzger
[envira-gallery id=“1404″]

Knappe Siege gegen starke Gegner

Erfolgreich verlief das vergangene Wochenende für unsere beiden E-Jugend-Mannschaften. Allerdings mussten diese zuvor ein hartes Stück Arbeit verrichten, denn mit der HSG Bruchsal/Untergrombach und dem TSV Graben erwarteten uns zwei starke Gegner. Zunächst musste wir in der A-Staffel gegen die Spielgemeinschaft aus Bruchsal und Untergrombach antreten. Krankheitsbedingt waren wir nur knapp besetzt, so dass die Gastgeber zunächst den besseren Start erwischten. Langsam kämpften sich unsere Jungs dann ins Spiel zurück und übernahmen Mitte der ersten Halbzeit erstmals die Führung, die sie bis zum Ende nicht mehr abgaben. Zittern mussten wir dann nur nochmals in der zweiten Halbzeit, als wir in der Torschützen-Wertung etwas in Gefahr gerieten. Mit einer konsequenten Chancenverwertung meisterten wir aber auch diese Klippe. Highlight der Begegnung war sicherlich der Treffer des fünfjährigen Lewin, in einer Altersklasse in der ansonsten alle Kinder zwischen acht und neun Jahren alt sind. Im zweiten Spiel des Tages trafen wir in der B-Staffel auf den TSV Graben. Mit konzentriertem Spiel konnten wir auch in dieser Partie die Führung übernehmen und bis zur Halbzeit auf 10:5 ausbauen. In der zweiten Halbzeit verloren wir dann etwas unsere Linie und Graben spielte stärker auf. So stand es fünf Minuten vor dem Ende plötzlich 13:13 Unentschieden. Mit einigen taktischen Änderungen läuteten wir jedoch die Schlussoffensive ein und sicherten uns am Ende den Sieg.

Erfolgreiches Freundschaftsspiel in Dossenheim

Damit unsere E-Jugend mit ausreichend Schwung aus der Weihnachtspause kommt, hatten wir am 09. Januar ein Freundschaftsspiel in Dossenheim vereinbart. Aufgrund der noch andauernden Ferien fuhren wir am frühen Samstagmorgen zwar mit kleinem Kader aber dennoch frohen Mutes in Richtung Heidelberg. Bereits beim Warmmachen zeigte sich dann, dass uns heute ein starker Gegner mit gut ausgebildeten Einzelspielern erwarten würde. So entwickelte sich auch schnell ein munteres Spielchen auf beide Tore mit wechselnder Führung. Mit zunehmender Spieldauer konnten wir uns leichte Vorteile erarbeiten, wurden aber von den Dossenheimern durch ihre konsequente Deckung ständig unter Druck gesetzt. Die Kinder zeigten dabei, dass sie sich auch gegen einen starken Gegner gut behaupten können. Gleichzeitig zeigte uns Dossenheim aber auch einige Stellen auf, an denen wir im Training weiter arbeiten können, um unser Spiel weiter zu verbessern. Am Ende konnten wir das Freundschaftsspiel dann knapp für uns entscheiden und fuhren etwas müde und mit vielen neuen Eindrücken wieder nach Hause.