Forst wird Kreispokalsieger

Handball Kreispokalrunde Final Four am 7./8. Mai. Zum Abschluss der Saison 2015/2016 sicherten sich die Forster beim Endturnier in Bruchsal zum zweiten Mal nach 2012 den Titel als Kreispokalsieger und qualifizierten sich damit für den badischen Verbandspokal 2016/2017.

TVF_9052Halbfinale: TV Forst – SG Odenheim/Unteröwisheim 31:28 (14:13) Gegen den Kreisligisten aus Odenheim/Unteröwisheim taten sich die Forster lange Zeit sehr schwer und es war kein Klassenunterschied festzustellen. Bis zum 6:7 nach 13 Minuten lag die SG ständig in Führung. Die Forster waren in der Abwehr viel zu passiv und ermöglichten so dem Angriff der Gäste unbedrängte Würfe, die meistens den Weg ins Tor fanden. Auch der Angriff war zu statisch und nur durch Einzelaktionen erfolgreich. Bis zur 19. Minute bekamen die Forster das Spiel jetzt besser in den Griff. Mit 5 Toren in Folge gelang eine 11:8 Führung. Dieser Vorsprung konnte bis zum 13:10 nach 25 Minuten gehalten werden. Dann schlichen sich wieder Nachlässigkeiten ins Forster Spiel ein und die SG konnte mit dem Halbzeitpfiff wieder den Anschluß zum 14:13 herstellen. Auch nach der Pause war die SG zunächst tonangebend und führte nach 33 Minuten wieder mit 16:15. Forst ging zwar nach 40 Minuten wieder mit 19:17 in Führung, doch Odenheim/Unteröwisheim ließ sich nicht abschütteln und wusste auch spielerisch zu überzeugen. Mit 4 Toren in Folge in den nächsten 5 Minuten war der Spielstand beim 21:19 wieder gedreht. Nach 49 Minuten hatte Forst wieder den Ausgleich beim 23:23 geschafft und alles deutete auf eine spannende Schlußphase hin. Die Forster fanden jetzt endlich die notwendige Konzentration in ihrem Spiel. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff wurde die bisher sehr hohe Fehlerquote minimiert und so gelang bis zur 55 Minute eine 27:24 Führung, die eine Vorentscheidung bedeutete. In der verbleibenden Spielzeit konnte die SG die Forster nicht mehr in Gefahr zu bringen, so dass mit diesem hart erarbeiteten Sieg der Einzug ins Finale geschafft war. Es spielten: TV Forst: Etienne Guillaume(4), Marc Fey(9), Christoph Funke(5), Pierrocco Pede, Dominik Scheidel, Stefano Pede, Benjamin Brecht(6), Marius Böser, Jan Willhauk, Alexander Wulfert David Kretzler, Michael Bannholzer(1), Hannes Koch, Matthias Dörr(6)

TVF_9062Finale: TV Forst – SG Heidelsheim/Helmsheim2 25:23 (12:11) Gegen den Landesligaaufsteiger aus Heidelsheim/Helmsheim zeigten die Forster mit Beginn des Spieles, dass sie sich unbedingt den Pokal holen wollten. Die Abwehr agierte sehr aufmerksam und beweglich mit der notwendigen Aggressivität und im Angriff suchte man geduldig seine Chancen. Da auch Heidelsheim/Helmsheim unbedingt den Aufstieg mit dem Pokalsieg veredeln wollte, entwickelte sich eine sehr spannende und abwechslungsreiche Begegnung mit vielen Führungswechseln. Nach dem 1:0 Rückstand nahmen die Forster das Heft in die Hand und lagen bis zur 25. Minute und dem Spielstand von 10:9 ständig in Führung. Allerdings ließ sich die SG nicht abschütteln und konnte immer wieder ausgleichen. In der 27. Minute gelang Heidelsheim/ Helmsheim dann erstmals wieder die Führung zum 11:10. Doch die Zeit unmittelbar vor und nach der Pause gehörte den Forstern. Mit zwei schönen Toren erzielte Marc Fey die 12:11 Pausenführung und Matthias Dörr und Etienne Guillaume sorgten mit ihren Toren nach der Halbzeit erstmals für eine 3-Tore Führung zum 14:11. Doch wie schon vor der Pause ließ die SG nicht locker und hatte beim 16:16 nach 38 Minuten wieder den Ausgleich und beim 18:17 nach 41 Minuten wieder die Führung geschafft. Bis zur 50. Minute behielt die SG den Vorsprung mit 21:19. Das Spiel nahm jetzt an Intensität nochmals zu, was zahlreiche 2 Minuten Strafen auf beiden Seiten zur Folge hatte. Die Forster mobilisierten die letzten Kraftreserven und ließen mit einer überragenden Abwehrarbeit bis zur 58. Minute nur noch ein Gegentor zu. Mit 6 Toren in Folge durch Tempogegenstöße und mit schönen Spielzügen war das Spiel dann beim 25:22 zu Gunsten der Forster entschieden. Der Jubel kannte keine Grenzen, denn mit dem Klassenerhalt in der Landesliga und dem Pokalsieg wurde die turbulente Saison doch noch sehr erfolgreich abgeschlossen.

TVF_9246

Es spielten: TV Forst: Etienne Guillaume(4), Marc Fey(8), Christoph Funke(3), Pierrocco Pede, Dominik Scheidel, Stefano Pede, Benjamin Brecht(3), Marius Böser, Jan Willhauk, Alexander Wulfert David Kretzler, Michael Bannholzer(2), Hannes Koch(1), Matthias Dörr(4)   Die Handballabteilung bedankt sich zum Abschluss der Runde bei allen Freunden, Helfern und Sponsoren die unsere Mannschaften toll unterstützt haben. Über die neue Saison 2016/2017, die am 17./18. September 2016 beginnt, werden wir rechtzeitig informieren.

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.

Keine Galerie ausgewählt, oder die Galerie wurde gelöscht.