D2 gewinnt hoch verdient vor heimischer Kulisse

TV Forst 2 – TV Sulzfeld 24:5 (11:4)
Am vergangenen Sonntag spielte unsere D2 gegen die Gäste vom TV Sulzfeld, welche mit dünner Personaldecke in der Waldseehalle aufschlugen. Die körperlich eigentlich unterlegene Mannschaft aus Forst kämpfte von Beginn an beherzt in der Abwehr. Die Jungs ließen sich von dem Größenunterschied nicht beeindrucken, sondern bauten konsequent ihr Spiel auf. Dadurch stand es bereits nach den ersten acht Minuten 7:1 für die Forster Jungs. Durch ein frühes, ballorientiertes und konsequentes Verteidigen, eroberten sie sich so manchen Ball. Durch ein schnelles Umschalten bei Ballgewinn, konnte auch so mancher Konter eingeleitet werden, dessen Abschluss von Erfolg gekrönt war. Die Mannschaft zeigte im Verlauf der ersten Halbzeit, dass sich eine rege Teilnahme am Training auszahlt und sie mittels frühem und konzentriertem Stören des gegnerischen Angriffs, sich mit schnellem Torerfolg belohnen konnte. Mit einem Stand von 11:4 ging es in die Halbzeit.
Nach der Pause ließ die Mannschaftsleistung nicht nach und die Zuschauer in der Waldseehalle sahen eine hochfokussierte und –motivierte D2. Durch eine weiterhin stabile Abwehr und ein gutes Auge kamen unsere Forster Spieler erneut zu vielen Ballgewinnen und konnten somit bereits nach 10 Minuten den Vorsprung erheblich auf ein 19:4 ausbauen. Das gute Zusammenspiel der einzelnen Spieler, insbesondere die guter Abwehrarbeit, machten es der gegnerischen Mannschaft schwer ein eigenes System aufzubauen, weswegen sie in der zweiten Hälfte des Spiels nur noch ein weiteres Tor erzielen konnten. Die Zuschauer erlebten insgesamt ein faires und respektvolles Spiel mit einer dominierenden, kämpfenden D2.
Nach 40 Minuten stand es 24:5 für unsere Jungs und wir konnten einen weiteren Heimsieg feiern.
Es spielten: Im Tor: Felix Maue, Florian Günther
Im Feld: Luis Fischer (3), Max Leibold (4), Hannes Thomsen (2), Elias Schneider (3), Tim Schmitt (4), Peter Schwaninger (2), Finn Hübner, Dominik Bihlmaier, Nils Pusch, Leo Roth (6)

Ergebnisse des letzen Wochenende

Sa, 03.10.2020
D1 Jugend Landesliga
SG Heidelsh./Helmsh.Gondelsh. – TV Forst
16:36
C1 Badenliga
SG Hockenh./Reilingen – TV Forst
30:33
A Jugend Landesliga
TV Sulzfeld – TV Forst
29:30
1.Mannschaft Bezirksliga
SG Heidelsh.Helmsh 2 – TV Forst
26:25
So, 04.10.2020
E Jugend Bezirksliga 1
JSG Neuthard/Büchenau – TV Forst
2:2 ( 15:14 )
D Jugend Bezirksliga 1
JSG Neuthard/Büchenau – TV Forst
13:16
B Jugend Landesliga
SG Heidelsh./Helmsh./Gondelsheim – TV Forst
36:22

D2 feiert ersten Auswärtssieg

JSG Neuthard/Büchenau – TV Forst 2 13:16 (6:9)
Einen harten Kampf und ein wirklich tolles Handballspiel lieferten unsere Kinder gegen einen starken Gegner in der Büchenauer Mehrzweckhalle.
Beide Mannschaften schenkten sich nichts und die Abwehrreihen dominierten das Spiel. Forst konnte mit andauernder Spielzeit kleine Vorteile erspielen, doch die JSG lies sich nicht abschütteln. Lediglich die Chancenverwertung muss man unseren Jungs ankreiden, sonst hätte man eventuell schon in der ersten Halbzeit höher führen können, eigentlich sogar müssen.
In der zweiten Halbzeit übernahm zunächst die JSG das Kommando auf dem Spielfeld und traf zweimal in Folge ehe sich unsere Mannschaft aufrappelte und in der Abwehr energischer dagegen ging. Es blieb weiterhin ein spannendes und hart umkämpftes, aber zu keiner Zeit unfaires Spiel. Forst schaffte es den alten Abstand von 3 Toren wieder herzustellen und diesen bis zum Ende zu verteidigen.
Ein großes Dank noch an unsere 3 Jungs aus der E Jugend , welche heute aufgrund der geringen Personaldichte ausgeholfen haben. Leider hat es heute noch nicht zu einer Einsatzzeit gereicht.
Für Forst: Leon Schwab, Florian Günther (beide Tor) , Artjom Krämer, Delian Jung, Maximilian Scherke, Max Leibold (4), Hannes Thomsen, Elias Schneider (3), Luis Fischer, Philipp Mangler (3), Tim Schmitt (4 ), Peter Schwaninger, Leo Roth (3), Justin Oks

D1 auch im 3. Spiel ungeschlagen

SG Heidelsheim/Helmsheim – TV Forst 1 16:36 (8:21)
Auswärtssieg für unsere D1 am vergangenen Samstag in Heidelsheim. Auch im 3 Spiel der noch jungen Saison bleibt die Mannschaft weiterhin ungeschlagen.
Forst drückte dem Spiel ab der ersten Minute seinen Stempel auf und markierte die ersten Treffer des Spiels. Der Gästetrainer war schnell zu seiner ersten Auszeit gezwungen. Unsere Mannschaft ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und diktierte weiterhin das Spiel in fremder Halle. Einige kleine Unkonzentriertheiten im Spiel konnten die Gastgeber jedoch mit schön heraus gespielten Aktionen nutzen und selbst einige schöne Treffer erzielen.
Nach dem Wechsel zeigte sich den Zuschauern in der Halle das gleiche Spiel. Forst nutze jeden kleinen Fehler der Gäste gnadenlos aus und konnte das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben. Auch beide Torhüter waren heute in Topform und parierten immer wieder den ein um anderen Angriffsversuch der Gäste. Forst gewinnt verdient und fast alle Spieler durften sich auch als Torschützen feiern.
Für Forst: Leon Schwab, Simon Mohr (beide Tor), Valentin Böser, Joshua Jungfleisch (2), Lewin Grub (10), Aaron Scherer (4), Nico Zöller (1), Tim Schmitt, Levin Droll (8), Marvin Isenmann (6), Jonas Schwandt (3)

Gute kämpferische Leistung bleibt leider unbelohnt

SG Heidelsheim/Helmsheim 2 – TV Forst 26:25 (16:14)
Nach der Heimniederlage gegen das Top-Team aus Mühlacker musste unsere erste Herrenmannschaft am Wochenende bei der Badenligareserve der SG Heidelsheim/Helmsheim antreten. Mit knappem Kader aber umso mehr Willen es besser zu machen, startete die Mannschaft in die Begegnung. So kam unser Team gut in die Partie und hatte sich nach 10 Minuten einen 4:6 Vorsprung erspielt. Die SG hielt dagegen, immer wieder überwanden die starken Rückraumakteure Müller und Klinger unsere Abwehr. So ging es im Gleichschritt bis zum 11:11 in der 20. Minute weiter. Einige überhastete Aktionen und ausgelassene Chancen führten dann aber dazu dass das Heimteam bis zur Halbzeit auf 16:14 vorlegen konnte. Im Gegensatz zu den letzten Spielen ließen sich unsere Männer davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Beharrlich spielte die Mannschaft ihre Angriffe zu Ende und hatte so beim 20:20 in der 42. Spielminute erstmals wieder den Anschluss geschafft. Sechs Minuten später gelang dann sogar die Führung zum 22:23. In doppelter Überzahl hatte man die Chance den Vorsprung auszubauen. Doch überrascht von der eigenen Courage scheiterte man mehrmals eher an sich selbst als am Gegner und lag 3Minuten vor Spielende wieder mit 25:23 zurück. Aber nochmals bewies die Mannschaft Charakter und glich 30 Sekunden vor Spielende zum 25:25 aus. Leider gelang es dann nicht dieses Remis in der verbleibenden Spielzeit zu verteidigen. Auch wenn die Mannschaft leider keine Punkte einfahren konnte zeigte sie erneut eine deutliche Leistungssteigerung und bewies viel Moral, die in den kommenden Begegnungen sicher zu Zählbarem führen wird.
Es spielten: Im Tor: Jürgen Megerle Im Feld: Moritz Weps, Lukas Dunke, Philipp Beyer, Alexander Mail, Marius Lackus, Nicolas Rest, Jan Willhauk, Niklas Mika

Erster Auswärtssieg in der Badenliga

ASG Horan/St.Leon/Reilingen – TV Forst – 30:33 (15:17)
Nach dem ersten Spiel der Runde gegen die Junglöwen ging es für unser C-Jugend am Tag der deutschen Einheit in die Rennstadt Hockenheim. Die Mannschaft hatte sich vorgenommen hier gegen die ASG Horan/St.Leon/Reilingen ihr Punktekonto wieder auszugleichen.
Nach einem offenen Beginn und 5:5 nach 6 Minuten, konnten unsere Jungs technische Fehler des Gegners nutzen um binnen der nächsten fünf Minuten einen 4 Tore Vorsprung herauszuwerfen. Dass daraus nicht mehr wurde, lag vornehmlich an der eigene Abschlussschwäche. So ging es beim 15:17 in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hielten die Probleme im Angriff an, der Vorsprung schmolz bis zum 18:18 Ausgleich ab. Dann fingen sich unsere Jungs wieder, konnten aber froh sein nicht ins Hintertreffen geraten zu sein. In der 34. Minute ging die Mannschaft beim21:24 dann erstmal wieder mit drei Toren in Führung. Diesen Vorsprung konnten die Jungs bis zum Spielende verwalten und mit 30:33 die ersten Punkte in der Badenliga einfahren. So war Trainer Thomas Herr alles in allem zufrieden mit dem Spiel, erkannte aber auch einige Baustellen, an denen es in den nächsten Einheiten zu arbeiten gilt. Für die weiteren Spiele muss man in der Abwehr zulegen und die Masse der technischen Fehler im Spiel nach Vorne erheblich verringern.
Es spielten: Im Tor: Elias Just Im Feld: Aaron Scherer, Levin Droll, Jakob Megerle, Jan Schneider, Aris Grub, Anton Lackus, Finn Willenborg, Marvin Oetter, Noah Wiedemann, Yannick Buse, Linus Keller

D1 gewinnt klar

TV Forst 1 – TV Bretten 38:13 (19:6)
Einen Sahnetag erwischte unsere D1 am vergangenen Sonntag gegen den Aufsteiger aus Bretten. Die Gäste konnten zwar den ersten Treffer des Spiel erzielen, ab dann übernahm jedoch Forst. Aus einer stabilen Abwehr und einem starken Torhütergespann erspielte sich Forst sofort einen 7:0 Lauf. Die Gäste wussten nicht wie ihnen geschah und bereits nach 7 Minuten musste der Gästetrainer die Auszeit nehmen um seine Truppe neu einzustellen.
Forst ließ sich nicht beeindrucken und konnte dem Spiel weiterhin seinen Stempel aufdrücken. Gerade Levin Droll und Lewin Grub marschierten in der Halbzeit voran und trafen nach Belieben oder setzen die Mitspieler gekonnt in Szene. 19:6 hieß es nach 20 Minuten auf der Anzeigetafel.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich den Zuschauern in der Halle ein unverändertes Bild. Forst stand weiterhin kompakt in der Abwehr und zwang Bretten somit zu leichten technischen Fehlern, welche auch in der zweiten Halbzeit eiskalt genutzt wurden. Das Spiel wurde nun etwas ruppiger, die Gäste wehrten sich mit allen Mitteln, oftmals nahe einer Zeitstrafe. Forst behielt einen kühlen Kopf und ließ sich von der kurzzeitigen hektischen Phase nicht anstecken und gewinnt völlig verdient gegen den Aufsteiger aus Bretten.
Für Forst: Simon Mohr, Felix Maue ( beide Tor ), Valentin Böser (1), Joshua Jungfleisch (2), Lewin Grub (8), Aaron Scherer (6), Nico Zöller (2), Max Leibold, Levin Droll (14), Marvin Isenmann (2), Jonas Schwandt (3)

D2 Gewinnt mit deutlicher Leistungssteigerung zu hause

D2 gewinnt zu Hause
TV Forst 2 – SG Stutensee 16:9 (6:1)
Eine 100%-ige Leistungssteigerung gegenüber der letzten Vorstellung zeigte die komplette Mannschaft im ersten Heimspiel der Saison.
Im Gegensatz zur vergangenen Woche waren die Jungs ab der ersten Spielminute hellwach und brachten die richtige Einstellung und den Willen mit dieses Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. In der Abwehr gab es kaum ein Durchkommen für die Gäste aus Stutensee. Lediglich die Chancenauswertung und nur 6 Tore in der ersten Halbzeit gab es zu kritisieren, sonst hätte das Ergebnis in der ersten Halbzeit deuticher ausfallen können.
In der zweiten Halbzeit übernahm zunächst Stutensee das Geschehen auf dem Spielfeld. Einige Spieler befanden sich noch gedankleich in der Halbzeit, ehe Stutensse auf 7:5 verkürzen konnte. Erst jetzt rappelten sich die Jungs auf und fingen wieder an Handall zu spielen. Die Abwehr kämpfte sich zurück ins Spiel und der Hauptschütze der Gäste wurde aus dem Spiel genommen. Somit konnte Forst etliche Male den Ball erobern und mit schnellen Gegenstößen eine schnelle Antwort liefern.
Mit dieser Leistungsteigerung in allen Mannschaftsteilen gewinnt Forst das Spiel verdient.
Für Forst: Florian Günther, Felix Maue( beide Tor ) Philipp Mangler (5), Max Leibold (5), Justin Oks, Leo Roth (1), Lewin Grub (2), Dominik Bihlmaier (1), Tim Schmitt (2), Elias Schneider, Nils Pusch, Hannes Thomsen, Peter Schwaninger

startet mit knapper Niederlage in die Saison

TV Forst 2 – SG Odenheim/Unteröwisheim 28:31 (13:16)
Ein spannendes Handballspiel, nach langer Pause, zeigte unsere Nachwuchstruppe am vergangenen Samstag in der Waldseehalle. Die neu formierte Mannschaft um das Trainergespann Winschel/Seiler zeigte im ersten Spiel der Saison eine gute Leistung gegen einen starken Gegner aus Odenheim/Unteröwisheim.
Eine Mannschaft, welche sich aus jungen A-Jugendlichen, einigen Seniorenspielern und einigen „alten“ bzw. „sehr alten“ Spielern zusammensetzt, die in dieser Aufstellung noch nie zusammengespielt haben, konnte lange mit den Gästen mithalten. Gerade Moritz Kraßnitzer lieferte in den ersten 30 Minuten eine starke Vorstellung ab und traf nach Belieben. Das Spiel war ausgeglichen und die Führungen wechselten stetig und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Lediglich in den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit schlichen sich einige Unkonzentriertheiten in das Forster Spiel, welche von den Gästen eiskalt genutzt wurden und diese sich somit kurz vor der Halbzeit leicht absetzten.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich den Zuschauern fast das gleiche Bild. Forst konnte lange mithalten und ließ sich nicht abwimmeln.Doch Odenheim erspielte sich jetzt immer wieder kleine Vorteile und die Hausherren mussten hinterher rennen. Das Spiel wurde hektischer, doch zu keiner Zeit unfair und beide Mannschaften lieferten sich einen heißen Tanz. Die Schlußphase gehörte leider den Gästen, die jeden Fehlschuss, jede kleine Lücke in der Abwehr bestraften.
Forst verliert das Spiel am Ende bitter, kann mit der Leistung dieser zusammen gewürfelten Mannschaft jedoch zufrieden sein.
Für Forst: Tobias Russeck, Philipp Debatin ( beide Tor ) Eric Wulfert (1), Moritz Kraßnitzer (8), Dennis Seiler, Max Weps (4), Fabian Burger, Steffen Winschel (4), Pierrocco Pede (2), Tizian Erb, Manuel Droll, Julian Dammert (3), Marc Fey (6)

Unter Wert geschlagen

TSV Rintheim – TV Forst 32:22 (15:14)
Im ersten Punktspiel nach sechsmonatiger Corona-Pause musste unsere neu formierte Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel im Karlsruher Stadtteil Rintheim antreten. Gespannt war man auf den unbekannten Gegner aus dem ehemaligen Bezirk Karlsruhe, gespannt auch wo sich die Mannschaft nach langer Pause und guter Vorbereitung hinsichtlich ihres Leistungsstandes befindet.
Gegen die spielstarke Verbandsliga-Reserve kam unsere Mannschaft dann gut in die Begegnung. So erzielte Lukas Dunke in der sechsten Spielminute das 2:4 für unsere Farben. Unsere Männer überzeugten in dieser Phase mit schön gespielten Angriffen, waren aber in der Abwehr schon oftmals einen Schritt zu spät. So hielt Rintheim dagegen und es entwickelte sich ein Kopf- an Kopf-Rennen. Über Spielstände von 6:6 und 11:11 ging es beim 15:14 für die Gastgeber in die Pause. In der zweiten Halbzeit setzte sich zunächst der enge Schlagabtausch aus Halbzeit eins fort. Unsere Mannschaft verpasste es dann aus einer Überzahlsituation Vorteil zu ziehen. Im Gegenteil in Unterzahl erzielte Rintheim zunächst das 20:18. Von da an war leider Sand im Motor unserer Angriffsreihe. Die phasenweise überhasteten Aktionen nutzte Rintheim aus, um zwischen der 37. und 42. Minute auf 23:18 davonzuziehen. Auch in der Schlussviertelstunde wurden dann zu viele Chancen liegen gelassen, um das Blatt noch einmal zu wenden. So blieb der Mannschaft am Ende leider nur eine gute erste Halbzeit, die es nun gilt über das gesamte Spiel zu stabilisieren.
Es spielten: Im Tor: Philipp Debatin Jürgen Megerle Im Feld: Moritz Weps, Benjamin Brecht, Lukas Dunke, Philipp Beyer, Alexander Mail, Marius Lackus, Irnes Sedic, Nicolas Rest, Jan Willhauk, Niklas Mika